Hintergrund
  • Teaser
    WORMS „Sie war im wahrsten Sinne des Wortes eine Grande Dame der Politik“, erklärt die rheinland-pfälzische CDU-Landesvorsitzende Julia Klöckner MdL Und der Landtagsabgeordnete und Wormser CDU Vorsitzende, Adolf Kessel, fügt an: „Die Wormser CDU wird den freundlichen Zuspruch von Frau Klee sehr vermissen. Solange es Ihr Gesundheitszustand erlaubte, besuchte sie alle unsere Veranstaltungen, lobte unseren Einsatz und machte uns Mut noch mehr zu tun.“ Auf der Geschäftsstelle (Gaustraße 16 - 18) liegt eine Kondolenzliste aus.

  • Teaser
    ABENHEIM Treue ist Trumpf: Die Ehrung langjähriger Parteimitglieder, darunter zwei, die auf ein halbes Jahrhundert Zugehörigkeit zur Union zurückblicken können, stand im Mittelpunkt bei der jüngsten Veranstaltung der CDU Abenheim im Weingut Cleres. Herbert Spohr und Hans Ketterle konnten für ihre 50jährige Treue zur Union die goldene Nadel entgegen nehmen – eine hohe Auszeichnung bei den Christdemokraten. Für 25 Jahre geehrt wurden Roswitha Renz, Peter Vohmand und Mirko Weigand.

  • Teaser
    WORMS/MAINZ Stark vertreten war der Wahlkreis Worms bei der rheinland-pfälzischen CDU in Mainz bei einer Tagung zu dem Thema Vernetzung mit den Wahlkreisen. Der Wormser Landtagsabgeordnete Adolf Kessel kam mit einer sechsköpfigen Gruppe, deren Akteure praktisch alle Bereiche der täglichen politischen Arbeit vor Ort in Worms abdecken, darunter Kessels wissenschaftlicher Mitarbeiter Dr. Theo Kissel und die Wormser CDU-Geschäftsstellen-Leiterin Susanne Rahman. Felix Amannt und Jonas Chobeiry, die ein zweiwöchiges Schülerpraktikum bei Adolf Kessel in Worms und Mainz absolvieren, bekamen bei dieser Gelegenheit einen besonderen Einblick in den Politikbetrieb.

  • Teaser
    WIESOPPENHEIM/ WEINSHEIM/ HORCHHEIM/ HEPPENHEIM Die Ortsbeiratsfraktonen der Union aus dem Eisbachtal wollen stärker zusammen arbeiten. „Wir wollen uns künftig noch besser vernetzen“, lautete die gemeinsame Botschaft bei einem Treffen in Wiesoppenheim, zu dem fast ein Dutzend Fraktionsvertreter der Union aus den Eisbachtalgemeinden gekommen waren. Die Vorsitzenden der CDU-Ortsverbände Horchheim/Weinsheim, Wiesoppenheim und Heppenheim, Monika Stellmann und Peter Rißberger, die auch den CDU-Ortsbeiratsfraktionen angehören, sowie die beiden CDU-Fraktionskollegen aus Weinsheim und Heppenheim, Peter Karlin und Sebastian Kerber, sind sich einig: „Gemeinsam können wir unsere Themen im Eisbachtal noch besser voranbringen und unseren Einfluss in Gremien und Verwaltung stärken.“

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
25.10.2016
Mit Leib und Seele Treue zur Union gehalten
CDU Ortsverband Horchheim-Weinsheim ehrt langjährige Mitglieder / CDU Kreisvorsitzender Adolf Kessel stellt Verdienste heraus
HORCHHEIM Mit vollen Händen – vor allem aber: mit vollem Herzen – hat der CDU Ortsverband Horchheim-Weinsheim sieben Ehrungen langjähriger Mitglieder vornehmen können. Für besonders lange Mitgliedschaft geehrt wurden Josef Seiler für 60 Jahre Treue zur Union, sowie Hans-Peter Kiefer und Gerhard Schnell für 50 Jahre. Der CDU Kreisvorsitzende Adolf Kessel, die Vorsitzende des Ortsverbandes Monika Stellmann, sowie deren Stellvertreter Peter Karlin überreichten die Urkunden, die unterschrieben waren von der Bundesvorsitzenden Angela Merkel, der Landesvorsitzenden Julia Klöckner und dem Kreisvorsitzenden Adolf Kessel und steckten den Geehrten die Ehrennadeln ans Revers.
CDU Kreisvorsitzender Adolf Kessel (li.) sowie Ortsverbandsvorsitzende Monika Stellmann und deren Stellvertreter Peter Karlin (5.u.6.v.li.) ehren Ingo Donsbach, Wilfried Helfrich, Peter Heilig, Josef Seiler, Hans-Peter Kiefer, Gertrud Bertz und Gerhard Sc
Auch der Fraktionssprecher der CDU Stadtratsfraktion, Dr. Klaus Karlin, gratulierte. Für 40 Jahre geehrt wurden Gertrud Bertz und Wilfried Helfrich, sowie für 25 Jahre Ingo Donsbach und Thomas Heilig. Als kleine Aufmerksamkeit überreichte Monika Stellmann im Namen des Ortsverbands außerdem Schirme mit dem CDU Logo. Adolf Kessel schenkte Exemplare des Buchs, das die rheinhessischen Landtagsabgeordneten, darunter er selbst, verfasst haben anlässlich des 200jährigen Jubiläums der Region. Dass die Mitgliedschaft in der CDU den Geehrten auch wirklich etwas bedeutet, das zeigte sich beispielsweise bei Ingo Donsbach, der 20 Jahre im Vorstand des CDU Ortsverbands Horchheim mitgewirkt hat und zwei Jahre Schriftführer der CDU Stadtratsfraktion war. Er konnte aus dem Stand heraus auf den Tag genau das Datum nennen, an dem er vor 25 Jahren in die CDU eingetreten ist. Und ein schönes Beispiel dafür, dass die Mitgliedschaft auch nach vielen Jahren eine ganz bewusste Entscheidung ist, lieferte Josef Seiler, der von Monika Stellmann mit den Worten zitiert wurde: „Ich bin 60 Jahre in der CDU – und dass ich Mitglied bin, das wird auch so bleiben!“. Der CDU Kreisvorsitzende würdigte außerdem die Tätigkeiten, mit denen sich die Geehrten besonders aktiv in der Union eingebracht haben. So war Gerhard Schnell lange Vorsitzender des CDU Ortsverbandes, gehörte 30 Jahre der Stadtratsfraktion der Union an, wovon er zehn Jahre sogar das Amt des Fraktionssprechers innehatte, und er bestimmte als CDU Fraktionsmitglied im Ortsbeirat viele Jahre die Geschicke Horchheims mit. Kreisvorsitzender Adolf Kessel berichtete, dass er sich noch gut daran erinnere, wie er es als junges Stadtratsmitglied als besondere Ehre empfunden habe, als ihm Gerhard Schnell das „Du“ angeboten hatte. Wilfried Helfrich war zehn Jahre Sprecher der CDU Ortsbeiratsfraktion und außerdem im Vorstand aktiv. Und Hans-Peter Kiefer arbeitete lange im Vorstand des CDU Ortsverbandes mit. Adolf Kessel machte deutlich, dass treu verbundene Mitglieder ein wesentliches Fundament der CDU seien und den Erfolg der Partei entscheidend mitbegründeten. Hierfür sagte er Danke. „Sie haben, auch in schweren Zeiten, Farbe bekannt zur CDU Deutschlands und viele Jahre Ihr Engagement in den Dienst unserer Partei gestellt als Motor und Ideengeber, Unterstützer und Werber, Multiplikator unserer politischen Überzeugungen und Organisator der politischen Arbeit vor Ort“, zitierte Kessel aus der Laudatio, die auf den Urkunden zu lesen ist.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht