Hintergrund
  • Teaser
     WORMS Aktuell sind von den insgesamt 50 in Worms ansässigen Hausärzten 21 Mediziner 61 Jahre und älter sowie 19 zwischen 51 und 60 Jahre. Demgegenüber stehen gerade einmal sieben Ärzte zwischen 41 und 50 Jahren sowie drei mit 40 Jahren und jünger gegenüber. Dies geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der Abgeordneten Stephanie Lohr (CDU) zur Hausarztsituation in der Stadt Worms hervor. Ferner ergab die Nachfrage der Christdemokratin, dass in den letzten fünf Jahren in Worms insgesamt 17 Hausärztinnen und Hausärzte aus der vertragsärztlichen Versorgung ausgeschieden sind. Im gleichen Zeitraum wurden in der Nibelungenstadt 13 hausärztliche Praxen geschlossen und 10 neu eröffnet.

  • Teaser
     WORMS „Kommunalpolitik ist die Wiege der Demokratie“, heißt es. Zum Ausruhen eignet sich diese Wiege freilich nicht: Die Herausforderungen sind breitgefächert und stellen längst nicht nur Politik-Einsteiger vor große Hürden. Praktische Hilfe hat nun eine Veranstaltung der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU Worms gegeben.

  • Teaser
    WORMS/PFEDDERSHEIM Mit neuen Bike + Ride Anlagen am Wormser Hauptbahnhof und am Bahnhof Pfeddersheim will die Wormser CDU-Stadtratsfraktion diese Bereiche attraktiver für Radfahrer machen. Die Union will durch diese zusätzlichen, neuen Fahrrad-Abstellplätze erreichen, dass die Zahl der Pendler wächst, die mit ihrem Fahrrad zur Bahnstation fahren und dort in den Zug einsteigen - oder mit der Bahn kommen. Die Christdemokraten fordern: Die Stadtverwaltung möge bei der Deutschen Bahn Bike + Ride Anlagen für den Wormser Hauptbahnhof und den Pfeddersheimer Bahnhof beantragen und hierzu alles Nötige in die Wege leiten.

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
07.11.2016
CDU Abenheim informiert sich über den Abschluss der Ausbauarbeiten im Neubaugebiet
ABENHEIM Die Erschließung in Form des Straßenausbaus ist nun im Neubaugebiet am Ortseingang von Abenheim fertig gestellt, die Baumaßnahmen sind abgenommen worden von der Stadt Worms.Die CDU Abenheim war vor Ort, um sich ein Bild von der nun fertig gestellten Straße zu machen und mit Anwohnern zu sprechen.
Helga vierheller, CDU Vorsitzender Mirko Weigand, Joachim Bärsch, Tina Jäger, Ortsvorsteher Hans-Peter Weiler (v.links) freuen sich, dass das Neubaugebiet nun fertig gestellt ist und so gut angebommen wird.
„Die Straße sieht hochwertig aus !“, lautete die einhellige Meinung der CDU Mitglieder. Dieser Meinung waren auch Anwohner, mit denen sich die Mitglieder des Ortsbeirates unterhielten. Die Arbeiten gingen flott voran, der Zeitplan wurde eingehalten, und die Beeinträchtigung der Anwohner wurde so klein wie möglich gehalten. Die CDU Abenheim freut sich, dass nun das Baugebiet optisch fertig gestellt ist und dass eine rege Bautätigkeit im Neubaugebiet zu verzeichnen ist. Auf Unverständnis bei der CDU und Anwohnern „An der Rautwiese“ stieß der Zustand, dass im Zuge des Ausbaus des Neubaugebietes nicht auch der Bürgersteig in diesem Bereich fertig gestellt wurde. Die Straße „An der Rautwiese“ ist ein älteres Neubaugebiet, hier fehlen noch etwa 20 Meter Bürgersteig. Abgerechnet wurde dies mit den Anwohnern bereits, aber die Stadt Worms hat diese Stück bisher nicht fertig gestellt. Hans-Peter Weiler und Mirko Weigand waren sich einig, dieses Thema in der nächsten Ortsbeiratssitzung im November auf die Tagesordnung zu bringen.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht