Hintergrund
  • Teaser
     HORCHHEIM Kann man in Zeiten von Corona feiern? Noch dazu stilgerecht und vor allem sicher? Dass das geht und wie es geht, das hat die CDU Horchheim/Weinsheim nun mit ihrem "Erdbeerfest für zuhause" vorgemacht.

  • Teaser
    MAINZ/WORMS Die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr fordert die Landesregierung auf, Schulen und Kommunen bei der Digitalisierung nicht alleine zu lassen. In einer Kleinen Anfrage hat die Wormser Abgeordnete, gemeinsam mit ihrem Fraktionskollegen Thomas Barth, die Landesregierung nun an ein vollmundiges Versprechen erinnert, dass diese den Schulen gegeben hat.

  • Teaser
     WORMS Der Wormser Festplatz To Go erzeugt Aufmerksamkeit in der Landespolitik und wirkt über die Grenzen von Worms hinaus. Der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Christian Baldauf hat sich dort vor Ort über die Situation der Wormser Schausteller informiert. 

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
19.12.2016
CDU Worms-Heppenheim zu Gast im Landtag
CDU-Ortsverband Worms-Heppenheim bei MdL Adolf Kessel in Mainz / Besuch auch von CDU Landesvorsitzender Julia Klöckner / Isenburg Karree besichtigt
WORMS-HEPPENHEIM/MAINZ Der Ortsverband der CDU Worms-Heppenheim hat auf Einladung des Landtagsabgeordneten und Vorsitzenden der CDU Worms, Adolf Kessel, den Landtag in Mainz besucht. Bereits beim eröffnenden Mittagessen wurden verschiedenste aktuelle Themen in der Gruppe diskutiert.
Der Landtagsabgeordnete Adolf Kessel freut sich über den Besuch des Heppenheimer Ortsverbands. Dessen Vorsitzender Sebastian Kerber (2.v.re.) sagte Danke für den informativen Tag in Mainz.
Adolf Kessel zeigte den Besuchern sein Büro im Abgeordnetenhaus und lud nach der Besichtigung des Landtags ein zu einer Diskussionsrunde zu aktuellen politischen Themen. Höhepunkt dabei war ein Besuch der Landes- und Fraktionsvorsitzenden der CDU Rheinland-Pfalz Julia Klöckner. Danach besichtigte die Gruppe das Isenburg Karree, die ehemaligen Justizvollzugsanstalt Mainz, die nun zum Verwaltungsgebäude umgebaut wurde. Das Isenburg Karree besitzt neben der stadt- und architekturgeschichtlichen Bedeutung einen prägenden Charakter des Städtebaus und steht unter Denkmalschutz. Um der ursprünglichen Nutzung zu gedenken, wurden einige Gefängniszellen im Originalzustand belassen, die ebenfalls besichtigt werden konnten. Der Tag klang mit einer Tasse Glühwein auf dem Mainzer Weihnachtsmarkt aus. „Der CDU Ortsverband Worms-Heppenheim dankt Adolf Kessel herzlich für die Einladung“, sagte der Vorsitzende, Sebastian Kerber zum Abschluss.


Bilderserie
Direkt zur Bildergalerie
Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine