Hintergrund
  • Teaser
    PFEDDERSHEIM „Die CDU Pfeddersheim möchte in diesem Jahr auch einen Schwerpunkt bei den lokal angesiedelten Wirtschaftsbetrieben setzen“, erklärt der CDU-Vorsitzende Gerold Senn. Gemeinsam mit dem Wormser OB-Kandidaten der CDU, Adolf Kessel, ist die Union in diesem Punkt bereits aktiv geworden. Senn und Marco Schreiber –Mitglied der CDU-Ortsbeiratsfraktion – haben mit Adolf Kessel inhabergeführte Betriebe besucht und sich über deren Stärken und Chancen, aber auch Herausforderungen und Sorgen ausgetauscht. Eine Lösung für eine Sorge – die angespannte Parkplatz-Situation – ist sogar schon in Arbeit: „Entsprechende Anträge werden gleich in der kommenden Ortsbeiratssitzung eingebracht“, kündigt Gerold Senn an.

  • Teaser
    WORMS 2021 jährt sich der Widerruf Luthers vor dem Reichstag zu Worms zum 500. Mal. Aus diesem Grund soll in drei Jahren im April eine große Schau im Museum Andreasstift stattfinden. Die Ausstellung – eine Landesschau – soll den Funken sichtbar machen, der die Welt veränderte. Unter dem Titel „Worms 1521, hier stehe ich“, geht es um den Reichstag von 1521 und seine Folgen auf die Weltgeschichte, besonders Freiheit, Gewissen und Menschenrechte. Für diese Ausstellung, wird das Museum Andreasstift derzeit erweitert. OB-Kandidat Adolf Kessel und viele weitere Mitglieder der CDU Stadtratsfraktion haben sich vor Ort über den Stand der Dinge informiert. Ihre Fragen beantworteten der Bauherr, der Vorsitzende des Altertumsvereins, Dr. Josef Mattes, und Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek.

  • Teaser
    HORCHHEIM Einen Blick hinter ganz besondere historische Kulissen hat die CDU Stadtratsfraktion in Horchheim werfen können. Für die Unionspolitiker gab es im Beisein von Vertretern des Fördervereins Alte Heilig-Kreuz-Kirche einen Intensiv-Kurs vor Ort, direkt an dem gleichnamigen Kleinod, das etwas verborgen liegt am alten Kirchpfad. Der 300 Jahre alte Sakralbau, dessen Grundmauern noch aus dem 11. Jahrhundert stammen, braucht in jüngerer Zeit demnach wieder verstärkt Zuspruch.

  • Teaser
    WORMS Der Landtagsabgeordnete Adolf Kessel ist von der CDU nun offiziell zum Kandidaten für das Rennen um das Amt des Wormser Oberbürgermeisters am 4. November gewählt worden. Die Mitglieder bestätigten den Vorschlag, den der CDU Kreisvorstand und der Kreisparteiausschuss im Februar einstimmig ausgesprochen hatte mit einer sehr klaren Mehrheit, fast einstimmig, mit 98,5 Prozent der Stimmen.

  • Teaser
    WORMS Im zweiten Stock der Scheidtstraße 28 der Wormser Sportschule King Celik fliegen die Fäuste. Es wirbeln Beine über die Bodenmatten. Dann tönt ein Kampfschrei. Und mittendrin steht der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler, die Augen weit geöffnet – doch nicht etwa vor Schreck:

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
10.11.2017
„Sie alle sind Leuchttürme!“
CDU Horchheim/Weinsheim ehrt langjährige Mitglieder / Rudolf Nesbigall und Hans Bertz für 60 Jahre Treue zur Union ausgezeichnet / Metzler und Kessel gratulieren
HORCHHEIM/WEINSHEIM Nicht nur die CDU Rheinland-Pfalz, die jüngst ihr 70-jähriges Bestehen gefeiert hat, sondern auch der CDU Ortsverband Horchheim/Weinsheim hat dieser Tage guten Grund, nicht ohne Stolz auf eine lange Zeit zurückzublicken. Denn bei der jüngsten Mitgliederversammlung des Ortsverbands in der Horchheimer Ortsverwaltung konnte die Vorsitzende Monika Stellmann etliche langjährige Mitglieder ehren, darunter sogar zwei für 60 Jahre Treue zur Union: Rudolf Nesbigall und Hans Bertz. Diese wurden für ihre lange CDU-Zugehörigkeit mit Ehrennadel und Urkunde ausgezeichnet. Für 40 Jahre Mitgliedschaft zur Union würdige Monika Stellmann Mechthild Wildhof. Und für 25 Jahre wurden Dr. Christian Springborn und Prof. Dr. Patrick Sinewe geehrt. Der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler und der Landtagsabgeordnete Adolf Kessel, der auch Vorsitzender der CDU Worms ist, würdigten die langen Mitgliedschaften mit einer Ansprache. Auch der Fraktionsvorsitzende der CDU im Wormser Stadtrat, Dr. Klaus Karlin, gehörte zu den ersten Gratulanten.
Rudolf Nesbigall (rechts) und Prof. Dr. Patrick Sinewe (3. von links) werden für ihre Treue zur CDU geehrt. Adolf Kessel, Monika Stellmann, Dr. Klaus Karlin, Peter Karlin und Jan Metzler (von links) gratulieren.
Metzler und Kessel betonten, wie wichtig eine langjährige Parteizugehörigkeit sei, die über Höhen und Tiefen hinweg anhalte, um eine stabile politische Arbeit zu gewährleisten. Noch mehr Bedeutung erhalte dies natürlich, wenn die Mitgliedschaft auch mit persönlichem Engagement verbunden sei. Über Bertz wusste Stellmann beispielsweise zu berichten, dass dieser viele Legislaturperioden – angefangen von der Gründungssitzung des Ortsbeirats in den 60er Jahren bis ins Jahr 1987– im Ortsbeirat für die Union aktiv gewesen war. Erwähnung fanden bei Stellmann aber auch die verschiedenen politischen Ämter, die Prof. Dr. Sinewe für die CDU bereits ehrenamtlich inne gehabt hat, vom einstigen Vorsitzenden der Jungen Union bis zum ehemaligen Ortsverbandsvorsitzenden der CDU Pfeddersheim. Adolf Kessel hob lobend hervor, dass der CDU Ortsverband Horchheim/Weinsheim aktive, starke Persönlichkeiten in seinen Reihen habe. Dies sagte der Wormser CDU-Vorsitzende auch mit einem anerkennenden Blick auf den umfangreichen Tätigkeitsbericht der letzten zwölf Monate, den Monika Stellmann für ihren Ortsverband im Rahmen eines kleinen Lichtbildvortrags vorgestellt hatte. Einen vorausschauenden Blick warf Kessel auf die Kommunalwahl 2019, bei der Worms eine gut aufgestellte CDU brauche, in der lebendig diskutiert wird. Dass diese lebendige Diskussionsfreude im Ortsverband Horchheim/Weinsheim vorhanden ist, zeigte sich auf der Mitgliederversammlung ebenfalls. Metzler, Kessel, Dr. Karlin und Stellmann gingen gern darauf ein und beantworteten auch Fragen. Vielfachen Dank sprach Metzler den Mitgliedern aus für ihren tollen, engagierten Einsatz im zurückliegenden Bundestagswahlkampf. Das Wahlergebnis sei insbesondere im Hinblick auf die Erststimmen und damit das Direktmandat im Wahlkreis für die Union ein Grund zur Freude. Jedes Mitglied trage einen Teil dazu bei, gerade in politisch komplizierten Zeiten: „Sie alle sind Leuchttürme!“, fasste Metzler anerkennend zusammen.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine