Hintergrund
  • Teaser
     WORMS Aktuell sind von den insgesamt 50 in Worms ansässigen Hausärzten 21 Mediziner 61 Jahre und älter sowie 19 zwischen 51 und 60 Jahre. Demgegenüber stehen gerade einmal sieben Ärzte zwischen 41 und 50 Jahren sowie drei mit 40 Jahren und jünger gegenüber. Dies geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der Abgeordneten Stephanie Lohr (CDU) zur Hausarztsituation in der Stadt Worms hervor. Ferner ergab die Nachfrage der Christdemokratin, dass in den letzten fünf Jahren in Worms insgesamt 17 Hausärztinnen und Hausärzte aus der vertragsärztlichen Versorgung ausgeschieden sind. Im gleichen Zeitraum wurden in der Nibelungenstadt 13 hausärztliche Praxen geschlossen und 10 neu eröffnet.

  • Teaser
     WORMS „Kommunalpolitik ist die Wiege der Demokratie“, heißt es. Zum Ausruhen eignet sich diese Wiege freilich nicht: Die Herausforderungen sind breitgefächert und stellen längst nicht nur Politik-Einsteiger vor große Hürden. Praktische Hilfe hat nun eine Veranstaltung der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU Worms gegeben.

  • Teaser
    WORMS/PFEDDERSHEIM Mit neuen Bike + Ride Anlagen am Wormser Hauptbahnhof und am Bahnhof Pfeddersheim will die Wormser CDU-Stadtratsfraktion diese Bereiche attraktiver für Radfahrer machen. Die Union will durch diese zusätzlichen, neuen Fahrrad-Abstellplätze erreichen, dass die Zahl der Pendler wächst, die mit ihrem Fahrrad zur Bahnstation fahren und dort in den Zug einsteigen - oder mit der Bahn kommen. Die Christdemokraten fordern: Die Stadtverwaltung möge bei der Deutschen Bahn Bike + Ride Anlagen für den Wormser Hauptbahnhof und den Pfeddersheimer Bahnhof beantragen und hierzu alles Nötige in die Wege leiten.

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
17.03.2018
Gemeinsam für Abenheim saubere Arbeit leisten
Dreck-Weg-Tag am 24. März von 9.30 bis 13 Uhr / Treffpunkt Kita Wonnegaustraße / „Hilf mit - am Samstag werd die Gass gekehrt“
ABENHEIM Gemeinsam für Abenheim saubere Arbeit leisten. Dass man díese Maxime in dem Wormser Vorort ganz im Wortsinn verstanden wissen will, das zeigt die jüngste Dreck-Weg-Aktion, die am Samstag, 24. März, von 9.30 bis 13 Uhr stattfindet und genau unter diesem Motto – „Gemeinsam für Abenheim“ – steht.
Die Gemarkungsreinigung wird vom hiesigen CDU-Ortsverband organisiert, der aber als Veranstalter nicht namentlich erwähnt wird - nicht einmal in dem Werbe-Flyer, der eigens für diesen Tag entworfen wurde und an alle Haushalte in Abenheim verteilt wird. „Es soll keine Parteiveranstaltung werden“, sagt der Abenheimer CDU-Chef Mirko Weigand. Unter dem Motto „Hilf mit – am Samstag werd die Gass gekehrt“ treffen sich alle, die teilnehmen wollen, am Parkplatz vor der Kindertagesstätte St. Hildegard in der Wonnegaustraße (etwa in Höhe der Nummer 51). „Am Samstag die „Gass kehren“, das hat Tradition und trägt dazu bei, dass wir uns und unsere Gäste sich in Abenheim wohlfühlen “, erklärt Weigand, dessen Ortsverband auch für das Werkzeug, die Entsorgung des Mülls und die Verpflegung sorgt. Wer sich dem ehrenamtlichen Putzgeschwader anschließen und mit anpacken will, ist willkommen. „An diesem Tag werden wir besonders schmutzige Orte in der Abenheimer Gemarkung aufräumen“, gibt Weigand einen Ausblick. Schwerpunkte, auf die sich die Dreck-Weg-Trupps konzentrieren werden, sind demnach beispielsweise der Radweg in Richtung Herrnsheim sowie die Feldwege zum Berig. Zur besseren Planung wird um eine Anmeldung auf der Ortsverwaltung gebeten unter Telefon 06242/817 oder per Mail unter ov-abenheim@worms.de.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...