Hintergrund
  • Teaser
     WORMS/MAINZ Die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr unterstützt die Mahnfeuer der Bauern und Landwirte und will als Abgeordnete und Mitglied des Ausschusses für Landwirtschaft und Weinbau auch in Mainz mehr Verständnis wecken für die existenziellen Probleme in der Landwirtschaft. Bei einer Protestaktion zwischen Abenheim und Herrnsheim forderte Lohr: „Bauern sollen als Teil der Lösung beim Umwelt- und Naturschutz gesehen werden und nicht als das Problem.“  

  • Teaser
     WORMS Aktuell sind von den insgesamt 50 in Worms ansässigen Hausärzten 21 Mediziner 61 Jahre und älter sowie 19 zwischen 51 und 60 Jahre. Demgegenüber stehen gerade einmal sieben Ärzte zwischen 41 und 50 Jahren sowie drei mit 40 Jahren und jünger gegenüber. Dies geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der Abgeordneten Stephanie Lohr (CDU) zur Hausarztsituation in der Stadt Worms hervor. Ferner ergab die Nachfrage der Christdemokratin, dass in den letzten fünf Jahren in Worms insgesamt 17 Hausärztinnen und Hausärzte aus der vertragsärztlichen Versorgung ausgeschieden sind. Im gleichen Zeitraum wurden in der Nibelungenstadt 13 hausärztliche Praxen geschlossen und 10 neu eröffnet.

  • Teaser
     WORMS „Kommunalpolitik ist die Wiege der Demokratie“, heißt es. Zum Ausruhen eignet sich diese Wiege freilich nicht: Die Herausforderungen sind breitgefächert und stellen längst nicht nur Politik-Einsteiger vor große Hürden. Praktische Hilfe hat nun eine Veranstaltung der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU Worms gegeben.

  • Teaser
    WORMS/PFEDDERSHEIM Mit neuen Bike + Ride Anlagen am Wormser Hauptbahnhof und am Bahnhof Pfeddersheim will die Wormser CDU-Stadtratsfraktion diese Bereiche attraktiver für Radfahrer machen. Die Union will durch diese zusätzlichen, neuen Fahrrad-Abstellplätze erreichen, dass die Zahl der Pendler wächst, die mit ihrem Fahrrad zur Bahnstation fahren und dort in den Zug einsteigen - oder mit der Bahn kommen. Die Christdemokraten fordern: Die Stadtverwaltung möge bei der Deutschen Bahn Bike + Ride Anlagen für den Wormser Hauptbahnhof und den Pfeddersheimer Bahnhof beantragen und hierzu alles Nötige in die Wege leiten.

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
21.01.2019
Dank für Treue und Engagement
CDU Pfeddersheim ehrt langjährige Mitglieder
PFEDDERSHEIM Treue Mitglieder, die auch mal schwere Zeiten mitmachen, braucht jede Partei. Das gilt natürlich auch für die Union und es gilt auch in Pfeddersheim. In feierlichem Rahmen nahm daher Gerold Senn, Vorsitzender der CDU Ortsverband Pfeddersheim, im Verlauf   der jüngsten   Mitgliederversammlung   im   Weingut   Pflüger-Umstadt   die   Ehrung langjähriger Mitglieder vor. 
Marie Luise Hornung, Wilhelm Schad, Heidelinde de Haas und Michael Kauf freuen sich über die Gratulationen von Adolf Kessel (li.) und Gerold Senn (2.v.re.). Foto: CDU Pfeddersheim
 Für 40-jährige Zugehörigkeit zur CDU wurden Heidelinde de Haas und Wilhelm Schad sowie für 25 Jahre Marie Luise Hornung und Michael Kauf geehrt. In Abwesenheit für 40 Jahre wurde ebenfalls Dr. Klaus de Haas geehrt.
Gerold Senn dankte den Mitgliedern, die der CDU schon so lange die Treue halten. In seiner Rede ließ er die Eintrittsjahre Revue passieren und erinnerte an herausragende Ereignisse dieser Zeit. Nicht zuletzt hob Senn das große Engagement hervor, dass die Jubilare bei unterschiedlichen Aktivitäten an den Tag legten. Heidelinde de Hass und Michael Kauf waren lange als Mitglieder im Ortsbeirat und Stadtrat tätig. Marie Luise Hornung brachte sich über viele Jahre beim Deutschen Hausfrauenbund (DHB) aktiv ein und Wilhelm Schaad war mit seiner Familie bei den Altstadtfesten in Pfeddersheim stets im Einsatz.
Alle Jubilare haben sich in herausragender Weise für die CDU verdient gemacht. „Dieses jahrzehntelange   Bekenntnis   zur   CDU   verdient   größten   Respekt.“,   bekräftige   Senn   und überreichte die Urkunden mit einem kleinen Präsent.
Zu den ersten Gratulanten zählten auch Adolf Kessel, Landtagsabgeordneter und zukünftiger Oberbürgermeister, sowie Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek. Kessel machte deutlich, dass treu verbundene Mitglieder ein wesentliches Fundament der Union seien und mit ihrem Engagement den Erfolg der Partei entscheidend prägen.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht