Hintergrund
  • Teaser
    HORCHHEIM Nach Vorschlägen der stellvertretenden Ortsvorsteherin und Vorsitzenden der CDU Horchheim-Weinsheim, Monika Stellmann, lässt sich die Sanierung der Horchheimer Heilig-Kreuz-Kirche deutlich kostengünstiger durchführen als derzeit vorgesehen. Geht Stellmanns Plan auf, können alle Beteiligten mehr als eine halbe Millionen Euro einsparen.

  • Teaser
     In der Diskussion um die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge meldet sich auch die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr (CDU) zu Wort. »Die CDU im Land kämpft seit eineinhalb Jahren für die vollständige Abschaffung der Straßenausbeiträge, um die Bürgerinnen und Bürger in Rheinland-Pfalz zu entlasten«, so die Unionspolitikerin.

  • Teaser
     BERLIN/RHEINHESSEN „Was das Digitalkabinett der Bundesregierung nun beschlossen hat, um Deutschland fit für die Zukunft zu machen, kommt gerade auch den ländlichen Regionen zugute“. Das betont der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler, dessen Wahlkreis im Herzen Rheinhessens 105 Gemeinden umfasst und in weiten Teilen ländlich geprägt ist. Eine ganz besonders gute Nachricht hat Metzler dabei für die Landwirte. Für sie tun sich neue Fördertöpfe auf: „Die Bundesregierung will die Funklöcher über den Äckern schließen und die Versorgung ausbauen“, fasst Metzler zusammen.

  • Teaser
     MAINZ /WORMS Lob von vielen Seiten erhalten hat die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr (CDU) für ihre erste Rede im Landesparlament in Mainz – Anerkennung und Wertschätzung gab es für die Oppositionspolitikerin dabei sogar aus dem Lager der Regierungsfraktion.

  • Teaser
     WORMS / ABENHEIM „Jeder Baum zählt. Und jeder Wormser kann etwas tun für mehr Klimaschutz und gegen das Waldsterben!“, appelliert die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr. Sprachs und pflanzt für die Stadt in der Von-Ketterle-Straße in Abenheim einen Baum, eine Purpur-Erle, die Lohr selbst gespendet hat. Ihre Aktion verbindet die Politikerin mit zwei Botschaften, einer landespolitischen und einer persönlichen mit engem Worms-Bezug.

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
23.01.2019
Motivierte Mannschaft
CDU Horchheim wählt Kandidaten für Ortsbeirat / Stellmann: Sind sehr gut aufgestellt! / Kessel lobt Einigkeit
HORCHHEIM „Wir sind sehr gut aufgestellt!“, dieses Fazit zieht die Vorsitzende des CDU-Ortsverbands Horchheim, Monika Stellmann, mit Blick auf die Horchheimer Ortsbeiratskandidaten der Union. Diese präsentieren sich als eine Mischung aus bewährten und jungen Kräften.
„Wir sind sehr gut aufgestellt!“ dieses Fazit zieht die Vorsitzende des CDU-Ortsverbands Horchheim, Monika Stellmann (4.v.li.), mit Blick auf die Horchheimer Ortsbeiratskandidaten der Union. Adolf Kessel (3.v.li.) gratuliert.
Die CDU schickt folgende Kandidaten ins Rennen um einen Platz im Ortsbeirat: Monika Stellmann, Bärbel Felkel, Tom Rogalla, Krimhilde Reichl, Erich Denschlag, Friedrich Schwahn, Alois Lieth, Friedel Neubecker, Benjamin Kloos, Dr. Rupert Schnell und Ingo Donsbach. Viele von diesen bekräftigten in einer kurzen Vorstellungsrunde auf der Mitgliederversammlung noch einmal ihre besondere Motivation: „Wir haben in Horchheim eine gute Infrastruktur, die gilt es zu erhalten und noch weiter zu verbessern“, sind sich die Kandidaten einig. Als weitere besondere Schwerpunkte wurde die Verbesserung der Verkehrssituation in Horchheim und die Unterstützung der Vereine genannt. Zuversichtlich äußerte sich der künftige Oberbürgermeister, Adolf Kessel, der die Wahl begleitete. Er freute sich über die große Einigkeit, mit der die Aufstellung der Kandidaten über die Bühne gegangen war. „Das macht Mut!“, sagte er. „Wenn wir in der Politik so gut zusammenstehen, können wir fast alles erreichen“, zog er als Resümee aus dem erfolgreichen OB-Wahlkampf. Gleichwohl sei es wichtig, nun nicht nachzulassen, sagte er mit Blick auf die Kommunalwahl im Mai und die Wahl der Stadtratsmitglieder. Für den Stadtrat schlägt die CDU Horchheim Monika Stellmann, Alois Lieth und Tom Rogalla vor. Denn auch ein OB, der mit sehr hohem Ergebnis ins Amt gewählt worden ist, braucht im Stadtrat eine Mehrheit, um seine Ideen umzusetzen. „Ich freue mich auf einen engagierten Wahlkampf!“. Er selbst werde diesen nach Kräften unterstützen. Der CDU-Fraktionssprecher im Stadtrat, Dr. Klaus Karlin, schloss sich an: „Wir sind auf sehr, sehr gutem Weg!“.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine