Hintergrund
  • Teaser
     WORMS Der Wormser Festplatz To Go erzeugt Aufmerksamkeit in der Landespolitik und wirkt über die Grenzen von Worms hinaus. Der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Christian Baldauf hat sich dort vor Ort über die Situation der Wormser Schausteller informiert. 

  • Teaser
     WORMS/MAINZ „Wir brauchen jetzt eine Werbeoffensive für den Tourismus in Worms!“, fordert die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr (CDU) und unterstützt damit einen gleichnamigen Antrag ihrer Fraktion im Wormser Stadtrat. Lohr betont dabei nicht nur die Dringlichkeit, sondern auch die Gunst der Stunde. Denn die Wormser Landespolitikerin nimmt Rückenwind aus dem Landtag wahr.

  • Teaser
     HORCHHEIM „Wie kommen wir bei der Sanierung unserer Alten-Heilig-Kreuz-Kirche weiter?“ Diese Frage lässt die stellvertretende Horchheimer Ortsvorsteherin nicht los. Seit Jahren macht sie sich stark für die Sanierung. Nun ist sie wieder einen Schritt weitergekommen und hat eine besondere Vor-Ort-Begehung arrangieren können:

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
14.04.2019
Schwarze streichen Rot
Junge Union Worms initiiert Dreck-Weg-Tag im Pfrimmpark / Unterstützung von MdB Jan Metzler
WORMS Zahlreiche Aktive der Jungen Union (JU) Worms haben sich auch dieses Jahr wieder am traditionellen Dreck-Weg-Tag in Worms beteiligt. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei von Bundestagsabgeordneten Jan Metzler. Gewappnet mit Farbe, Pinseln, Greifzangen und Mülltüten schwärmte die ehrenamtliche Putzkolonne zum Frühjahrsputz im Wormser Pfrimmpark aus.
MdB Jan Metzler (links) und der Vorsitzende der Jungen Union Marco Schreiber (dritter von rechts) freuen sich mit den Aktiven über die gelungene Aktion. Foto: JU Worms
Erfreut zeigte sich der CDU Nachwuchs, dass im Park nicht viel Müll lag. Jedoch waren neben dem Trafohaus des EWR viele Schilder im Park mit Graffiti besprüht. Auch hier wurde die Junge Union aktiv, berichtet der Vorsitzende Marco Schreiber. Die Mitglieder reinigten mit Graffitientferner unter anderem viele Schilder. Aber auch das Trafohaus wurde mit einem neuen Anstrich in Rot wieder auf Hochglanz gebracht. „Das Streichen des Trafohauses war uns ein ganz besonderes Anliegen. Dieses wurde von Vandalen mit Hassparolen gegen die Polizei beschmiert. Als Junge Union stehen wir hinter unseren Polizisten und dulden solch ein Verhalten nicht.“, betont Marco Schreiber. Auch Jan Metzler zog am Ende eine positive Bilanz: „Hoffentlich hält der neue rote Anstrich Vandalen zukünftig von solchen Aktionen ab. Wir sind aber auch froh, im Park auf keine wilden Müllhalden gestoßen zu sein. Allgemein ist die Stadt aktuell sehr ordentlich und aufgeräumt." Marco Schreiber kündigte an, dass die Junge Union auch weiterhin Dreck-Weg-Aktionen in Worms plane. „Dies ist keine Wahlkampfaktion, sondern für uns ein Herzensanliegen auch im Sinne der Fridays for Future Bewegung etwas für die Umwelt und die Sauberkeit in Worms zu tun.“ In den vergangenen Jahren haben die jungen Politiker mit ihren Abgeordneten schon andere Orte von Unrat beseitigt. Zuvor waren die Akteure schon im Bereich der Prinz-Carl-Anlage, in Worms-Neuhausen sowie gemeinsam mit der Spiel- und Lernstube der Caritas im Wormser Nordend aktiv.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine