Hintergrund
  • Teaser
    HORCHHEIM Nach Vorschlägen der stellvertretenden Ortsvorsteherin und Vorsitzenden der CDU Horchheim-Weinsheim, Monika Stellmann, lässt sich die Sanierung der Horchheimer Heilig-Kreuz-Kirche deutlich kostengünstiger durchführen als derzeit vorgesehen. Geht Stellmanns Plan auf, können alle Beteiligten mehr als eine halbe Millionen Euro einsparen.

  • Teaser
     In der Diskussion um die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge meldet sich auch die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr (CDU) zu Wort. »Die CDU im Land kämpft seit eineinhalb Jahren für die vollständige Abschaffung der Straßenausbeiträge, um die Bürgerinnen und Bürger in Rheinland-Pfalz zu entlasten«, so die Unionspolitikerin.

  • Teaser
     BERLIN/RHEINHESSEN „Was das Digitalkabinett der Bundesregierung nun beschlossen hat, um Deutschland fit für die Zukunft zu machen, kommt gerade auch den ländlichen Regionen zugute“. Das betont der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler, dessen Wahlkreis im Herzen Rheinhessens 105 Gemeinden umfasst und in weiten Teilen ländlich geprägt ist. Eine ganz besonders gute Nachricht hat Metzler dabei für die Landwirte. Für sie tun sich neue Fördertöpfe auf: „Die Bundesregierung will die Funklöcher über den Äckern schließen und die Versorgung ausbauen“, fasst Metzler zusammen.

  • Teaser
     MAINZ /WORMS Lob von vielen Seiten erhalten hat die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr (CDU) für ihre erste Rede im Landesparlament in Mainz – Anerkennung und Wertschätzung gab es für die Oppositionspolitikerin dabei sogar aus dem Lager der Regierungsfraktion.

  • Teaser
     WORMS / ABENHEIM „Jeder Baum zählt. Und jeder Wormser kann etwas tun für mehr Klimaschutz und gegen das Waldsterben!“, appelliert die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr. Sprachs und pflanzt für die Stadt in der Von-Ketterle-Straße in Abenheim einen Baum, eine Purpur-Erle, die Lohr selbst gespendet hat. Ihre Aktion verbindet die Politikerin mit zwei Botschaften, einer landespolitischen und einer persönlichen mit engem Worms-Bezug.

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
23.02.2016
Prioritätenliste im Ortsbeirat Horchheim
CDU Horchheim schlägt für Prioritätenliste vor: 1. das Turnhallenprojekt des TV Horchheim, 2. die Sanierung der Dachgesimse bzw. des Turmes der Friedhofkapelle und 3. die Sanierung der Kerschensteiner Grundschule
HORCHHEIM In der ersten Sitzung des Ortsbeirates Horchheim im neuen Jahr wird wieder eine sogenannte „Prioritätenliste“ auf der Agenda der Tagesordnungspunkte stehen.
Jede Fraktion ist dazu berechtigt, eine Liste von Vorschlägen mit den wichtigsten anstehenden Projekten zur innerörtlichen Entwicklung vorzulegen und sie damit zur Debatte und Abstimmung zu stellen. In diesem Jahr sieht die CDU-Ortsbeiratsfraktion Horchheim drei Punkte im Vordergrund, die die Stadt Worms in absehbarer Zeit angehen soll: 1. das Turnhallenprojekt des TV Horchheim, 2. die Sanierung der Dachgesimse bzw. des Turmes der Friedhofkapelle und 3. die Sanierung der Kerschensteiner Grundschule. Seit dem Jahr 2011 unterstützt mittlerweile die CDU-Ortsbeiratsfraktion aktiv das Projekt des TV Horchheim für einen Um- bzw. Neubau einer Turnhalle, da sich die alte als zu unzureichend herausgestellt hat. Schon damals beantragte die Fraktion die Aufnahme auf die Prioritätenliste. In den folgenden Jahren betonten die Christdemokraten immer wieder neu die Wichtigkeit dieses Projektes für den Verein und den Ort. Auch nach der Grundsanierung der Friedhofskapelle in Horchheim war schnell klar, dass mit den zu bewerkstelligenden Aufgaben die Arbeiten an diesem Bauwerk noch nicht abgeschlossen sein werden. So zeigte sich weiterer Bedarf zur Sanierung der Dachgesimse bzw. der Schallfenster am Turm. Dies soll nun auch zeitnah in Angriff genommen werden. Ein weiterer wichtiger Entwicklungspunkt der örtlichen Infrastruktur ergibt sich natürlich immer wieder in den anstehenden Arbeiten an unserer Schule, um den Bildungsstandort „Horchheimer Schulen“ zu bewahren. So muss unbedingt die Sanierung der Kerschensteiner Grundschule begonnen werden. Durch die marode Bausubstanz des Grundschulgebäudes ist dort dringender Handlungsbedarf gefordert. Aus den aufgezeigten Gründen wird die CDU-Ortsbeiratsfraktion Horchheim ihre Prioritätenliste mit den genannten drei Punkten in der aufgezeigten Reihenfolge bei der nächsten Sitzung des Ortsbeirates vor- bzw. zur Diskussion stellen und deren Durchführung weiterhin verfolgen. Udo J. Stegmann


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine