Neuer Fördertopf kommt Landwirten zugute

Jan Metzler: Bundesregierung treibt Digitalisierung auf dem Land voran / Digitalkabinett beschließt Maßnahmen auch für leistungsstarke lokale Netze entlang landwirtschaftlich genutzter Flächen

 BERLIN/RHEINHESSEN „Was das Digitalkabinett der Bundesregierung nun beschlossen hat, um Deutschland fit für die Zukunft zu machen, kommt gerade auch den ländlichen Regionen zugute“. Das betont der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler, dessen Wahlkreis im Herzen Rheinhessens 105 Gemeinden umfasst und in weiten Teilen ländlich geprägt ist. Eine ganz besonders gute Nachricht hat Metzler dabei für die Landwirte. Für sie tun sich neue Fördertöpfe auf: „Die Bundesregierung will die Funklöcher über den Äckern schließen und die Versorgung ausbauen“, fasst Metzler zusammen.

Einführung der allgemeinen Kassenbon-Pflicht:

Jan Metzler MdB: Mittelstand und Einzelhandel gehören unterstützt und nicht unter Generalverdacht

Berlin. In der von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier angestoßenen Debatte, die allgemeine Kassenbon-Pflicht auszusetzen, fordert der rheinhessische Wirtschaftspolitiker Jan Metzler MdB: "Eine Papierflut an Belegen und Quittungen wäre weder zeitgemäß, noch sinnvoll. Sie konterkariert vielmehr zwei wichtige Themenfelder, die mir persönlich besonders am Herzen liegen: Bürokratieabbau und Umweltschutz."

Lob von vielen Seiten

Erste Rede von MdL Stephanie Lohr (CDU) im Landtag kommt an – Anklang auch in Teilen der Regierungskoalition – Eigene Vorschläge zum Solarprogramm – „Besonderer Moment, an den ich mich ein Leben lang erinnern werde“

 MAINZ /WORMS Lob von vielen Seiten erhalten hat die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr (CDU) für ihre erste Rede im Landesparlament in Mainz – Anerkennung und Wertschätzung gab es für die Oppositionspolitikerin dabei sogar aus dem Lager der Regierungsfraktion.

Kreative Ideen für aktives Dorfleben werden prämiert

MdB Jan Metzler: Jetzt Mitmachen beim 27. Bundeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

 RHEINHESSEN/ BERLIN Die Bewerbungsphase für eine neue Runde des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ hat begonnen. Darüber informiert der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler: „Jetzt besteht wieder die Möglichkeit mitzumachen!“, sagt der Politiker und ruft zur Teilnahme auf. 

„Immer mehr angefragt“

MdB Jan Metzler besucht EUTB-Teilhabeberatung / Weiter persönliche Unterstützung zugesagt / Gespräch zu RISG-Gesetzentwurf

 RHEINHESSEN Gerade für Menschen mit Behinderung ist vieles im Alltag nicht einfach. Gleichzeitig muss sich eine Gesellschaft daran messen, wie sie gerade mit den schwächeren Mitgliedern umgeht. Deshalb gibt es die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB). Sie bietet Menschen, die Hilfe benötigen, ihre Dienste an. Ein Beratungsschwerpunkt ist die Teilhabe von behinderten Menschen am Arbeitsleben. Der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler, der sich seit jeher für den Zusammenhalt in der Gesellschaft stark macht, hat deshalb der EUTB Rheinhessen in der Fachstelle Alzey einen Besuch abgestattet, um über aktuelle Anliegen zu diskutieren und seine Unterstützung zu zeigen.

Nachwuchsjournalisten aufgepasst!

Eine Woche Politik und Medien für Jugendliche: MdB Jan Metzler ruft junge Medienmacher auf sich zum Medienworkshop in Berlin zu bewerben / Thema: „Stadt, Land, Flucht?! – Lebens- und Wohnräume heute und in Zukunft“

BERLIN/RHEINHESSEN Nachwuchsjournalisten aufgepasst: Wer erleben will, wie Politiker in Berlin arbeiten und wie die Journalisten dort im Bundestag berichten, der hat jetzt die Chance dazu: Der Deutsche Bundestag lädt gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland e. V. zu einem Workshop ein. „25 Jugendliche dürfen eine ganze Woche lang direkt dorthin, wo Politik gemacht wird“, informiert der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler und motiviert junge Medienmacher aus der Region dazu, sich um die Teilnahme zu bewerben.

CDU-Nikolaus legt Doppelschicht ein

Nikolaus-Bescherung in Weinsheim an Spielplätzen Ostpreußenstraße und Bärenplatz

WEINSHEIM Der Nikolaus hat auch in diesem Jahr wieder eine Doppelschicht in Weinsheim eingelegt. Dort ließ er sich am Sonntag, 8.Dezember, gleich an zwei Plätzen blicken und verteilte Geschenke sowohl auf dem Spielplatz in der Ostpreußenstraße, als auch auf dem Bärenplatz. Tatkräftige Unterstützung erhielt er dabei durch den stellvertretenden CDU-Ortsverbandsvorsitzenden, Peter Karlin.

„Gut für die Region: Verabschiedeter Finanzplan stärkt den ländlichen Raum“

MdB Jan Metzler: Lebensverhältnisse zwischen Stadt und Land müssen sich angleichen

BERLIN/ RHEINHESSEN Der Bundeshaushalt für das 2020 steht. Er sieht Ausgaben von rund 362,34 Milliarden Euro vor - fast sechs Milliarden Euro mehr als in diesem Jahr. Der Bund will im kommenden Jahr 42,9 Milliarden Euro investieren - zehn Prozent mehr als 2019. „Das ist Rekord!“, sagt Jan Metzler und betont, dass der Finanzplan viele Maßnahmen vorsieht, die dem ländlichen Raum zugutekommen.

„Jeder Baum zählt – und jeder Wormser kann etwas tun!“

MdL Stephanie Lohr pflanzt Baum für die Stadt / Landesweit Aktionen von CDU-Landtagsabgeordneten für mehr Klimaschutz und gegen Waldsterben/ Baumspenden in Worms gern gesehen: Grünflächen-Abteilung hilft und berät

 WORMS / ABENHEIM „Jeder Baum zählt. Und jeder Wormser kann etwas tun für mehr Klimaschutz und gegen das Waldsterben!“, appelliert die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr. Sprachs und pflanzt für die Stadt in der Von-Ketterle-Straße in Abenheim einen Baum, eine Purpur-Erle, die Lohr selbst gespendet hat. Ihre Aktion verbindet die Politikerin mit zwei Botschaften, einer landespolitischen und einer persönlichen mit engem Worms-Bezug.

„28000 Fahrzeuge täglich erwartet und kein Lärmschutz geplant“

CDU-Ortsbeiratsfraktion Horchheim sorgt sich um Bürger der Nikolaus-Ehlen-Siedlung

HORCHHEIM Ende des Jahres ist es so weit, der Verkehrsknoten an der neuen B47 zwischen Horchheim und Weinsheim soll eröffnet werden, bis 2022 soll der Verkehr bis an den Rhein rollen. „Auf der vierspurigen Straße werden 28000 Autos pro Tag erwartet“, so Ortsbeiratsmitglied Friedrich Schwahn. Der Schwerlastverkehr werde auch nachts rollen.

Rheinhessische Landwirte in Berlin

Jan Metzler MdB: "Landwirte gehören unterstützt, nicht an den Pranger!"

RHEINHESSEN/ BERLIN. Die anhaltenden Proteste der Landwirte erreichten in dieser Woche mit der Sternfahrt nach Berlin ihren vorläufigen Höhepunkt. In der Innenstadt ging nichts mehr, tausende Traktoren legten das Regierungsviertel lahm. Der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler hatte sich vergangenen Dienstag am Rande der Demonstrationen in Berlin mit mehr als 50 Landwirten aus seiner Heimat Rheinhessen getroffen und über die derzeitigen Anliegen und Probleme diskutiert.

„TST sorgt für High-Tech Made in Worms“

Besuch bei TST von Wormser CDU, MdL Lohr und MdB Metzler / Beeindruckt von der Entwicklung vom reinen Logistiker zum Service-Produktionsdienstleister

 WORMS Das Wormser Familienunternehmen Trans-Service-Team (TST) kann mehr als nur reine Logistik – sehr viel mehr. Davon haben sich die Landtagsabgeordnete und Wormser CDU-Vorsitzende Stephanie Lohr und der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler gemeinsam mit der Wormser CDU-Stadtratsfraktion überzeugt. Einblick erhielt die CDU aus erster Hand, von Frank und Melanie Schmidt. Er hat TST vor 29 Jahren als Ein-Mann-Betrieb gegründet – heute ist er Chef von 3000 Mitarbeitern an mehr als 70 Standorten mit Hauptsitz Worms. 

MdL Stephanie Lohr will Belange der Bauern in den Landtag tragen

„Bauern sollen als Teil der Lösung beim Umwelt- und Naturschutz gesehen werden und nicht als das Problem“ / Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr nimmt an Mahnfeuer teil

 WORMS/MAINZ Die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr unterstützt die Mahnfeuer der Bauern und Landwirte und will als Abgeordnete und Mitglied des Ausschusses für Landwirtschaft und Weinbau auch in Mainz mehr Verständnis wecken für die existenziellen Probleme in der Landwirtschaft. Bei einer Protestaktion zwischen Abenheim und Herrnsheim forderte Lohr: „Bauern sollen als Teil der Lösung beim Umwelt- und Naturschutz gesehen werden und nicht als das Problem.“  

Diagnose: Ärzteschwund

Die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr (CDU) fordert von der Landesregierung geeignete Maßnahmen zur Sicherstellung der hausärztlichen Versorgung in der Stadt Worms

 WORMS Aktuell sind von den insgesamt 50 in Worms ansässigen Hausärzten 21 Mediziner 61 Jahre und älter sowie 19 zwischen 51 und 60 Jahre. Demgegenüber stehen gerade einmal sieben Ärzte zwischen 41 und 50 Jahren sowie drei mit 40 Jahren und jünger gegenüber. Dies geht aus der Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage der Abgeordneten Stephanie Lohr (CDU) zur Hausarztsituation in der Stadt Worms hervor. Ferner ergab die Nachfrage der Christdemokratin, dass in den letzten fünf Jahren in Worms insgesamt 17 Hausärztinnen und Hausärzte aus der vertragsärztlichen Versorgung ausgeschieden sind. Im gleichen Zeitraum wurden in der Nibelungenstadt 13 hausärztliche Praxen geschlossen und 10 neu eröffnet.

Im Kreuzfeuer der Sachfragen

Kommunalpolitische Vereinigung der CDU Worms informiert über kommunale Ratsarbeit / OB Kessel beantwortet zwei Stunden lang Fragen

 WORMS „Kommunalpolitik ist die Wiege der Demokratie“, heißt es. Zum Ausruhen eignet sich diese Wiege freilich nicht: Die Herausforderungen sind breitgefächert und stellen längst nicht nur Politik-Einsteiger vor große Hürden. Praktische Hilfe hat nun eine Veranstaltung der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU Worms gegeben.

Hohe Ehrungen bei CDU Horchheim/Weinsheim

Wormser CDU-Vorsitzende Stephanie Lohr (MdL) zeichnet Mitglieder aus für 40 und 50 Jahre Treue zur Union / Lob auch für CDU-Ortsverbands-Vorsitzende Monika Stellmann

HORCHHEIM/WEINSHEIM Viel Zeit für jeden Einzelnen genommen hat sich die Wormser CDU-Vorsitzende und Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr, als sie im CDU-Ortsverband Horchheim/Weinsheim hohe Ehrungen vornahm für 40 und 50 Jahre Zugehörigkeit bei den Christdemokraten. „Wie war's bei Ihnen? Wie sind Sie zur Union gekommen?“, wollte die Politikerin wissen. Und verblüffend waren die Antworten der Jubilare, als diese von ihrem „Ersten-Mal-CDU“ berichteten.

Treue Mitglieder

CDU Ortsverband Rheindürkheim-Ibersheim mit verjüngtem Vorstand

Bei der Mitgliederversammlung des CDU Ortsverbandes Rheindürkheim-Ibersheim konnte sich der Vorsitzende Björn Krämer über eine Verjüngung und weibliche Verstärkung im Vorstand freuen. In seinem Bericht blickte Krämer auf eine erfolgreiche Kommunalwahl und Oberbürgermeisterwahl sowie zahlreiche Aktivitäten zurück.

Ein Fest so bunt wie der Herbst

CDU-Ortsverband Heppenheim zelebriert Kürbisfest: 80 Kilogramm Kürbisse verarbeitet / Freude über großen Zuspruch / Erlös für gemeinnützigen Zweck / Ehrengäste MdB Jan Metzler und MdL Stephanie Lohr

WORMS-HEPPENHEIM Einmal im Jahr treibt es der CDU-Ortsverband Worms-Heppenheim so richtig bunt. Und zwar beim Kürbisfest, einem Fest, so bunt wie der Herbst. Intensiv wird dann die goldene Jahreszeit gefeiert im Hof von Familie Zechner, der auch diesmal wieder voller Menschen war Hunderte von Gästen waren gekommen. „Wir haben einen enormen Zuspruch wie im Vorjahr“, sagte der Ortsverbandsvorsitzende Sebastian Kerber und strahlte mit der Sonne um die Wette. „Etwas ganz Besonderes ist es in diesem Jahr auch, dass wir den Bundestagsabgeordneten Jan Metzler und die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr begrüßen können!“.

„Da kann man staunen!“

Kommunalpolitische Vereinigung der CDU Worms organisiert Seminar zur Bauleitplanung / Harthausen: Etliche Gestaltungsmöglichkeiten in Worms noch ungenutzt

WORMS/ABENHEIM „Hochinteressant!“, „Runde Sache!“, „Spannend!“, „Da kann man staunen!“ – solche Ausrufe erwartet man vielleicht bei einem Formel 1-Rennen, aber wohl kaum bei einem Seminar zum Thema „Kommunale Bauleitplanung“. Und doch waren genau solche Töne zu hören bei der gleichnamigen Info-Veranstaltung, zu der die Kommunalpolitische Vereinigung der Wormser CDU nach Abenheim in die Gaststätte Klausenberg eingeladen hat.

MdL Stephanie Lohr macht sich stark für Abschaffung der Straßenausbaubeiträge

Lohr: Verwaltung, Gerichte und Bürger entlasten / In Worms viel Zustimmung seit Beginn der Aktion im Frühjahr / CDU-Landtagsfraktion setzt sich weiter für Abschaffung der Straßenausbaubeiträge ein

WORMS/ MAINZ Schon im Frühjahr hat die Wormser CDU unter der Vorsitzenden Stephanie Lohr Unterschriften gesammelt zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge – eine Forderung, die auf eine Initiative der CDU-Landtagsfraktion zurückgeht. Inzwischen ist Stephanie Lohr selbst CDU-Landtagsabgeordnete für Worms und kann das Thema in dieser Funktion noch intensiver vorantreiben.