Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
     WORMS Die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr ist mit überwältigender Zustimmung von 100 Prozent von der Wormser CDU als Direktkandidatin für die Landtagswahl am 21. März gewählt worden. Zuvor hatte Lohr den Mitgliedern versichert: "Ja, ich will!" und in einer packenden Rede erklärt, warum. Belohnt wurde dies mit lang anhaltendem Applaus und viel Lob, auch vom  Spitzenkandidaten Christian Baldauf  (“Nicht mehr zu toppen”).  

  • Teaser
    Stephanie Lohr (CDU) zieht Zwischenbilanz nach einem Jahr (Stichtag: 1. Juli) im Amt als Landtagsabgeordnete für Worms 

  • Teaser
  • Teaser
     ABENHEIM Ortsvorsteherin Stephanie Lohr freut sich über den gelungenen Kita-Start in Abenheim. Im Zuge der Lockerungen nach dem Corona-Lockdown ist die Kindertagesstätte St. Hildegard wieder für alle dort angemeldeten Kinder geöffnet. Die Wochen des Notbetriebs, in denen nur wenige Kinder betreut werden durften, sind vorbei. Lohr hatte der Kita deshalb an dem großen Tag einen Besuch abgestattet. Denn so sehr Kinder, Eltern und das Kita-Team diesen Tag schon herbeigesehnt hatten, so sehr hingen auch noch ein paar Fragen in der Luft: 

  • Teaser
     MAINZ/WORMS Die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr hat eine neue Aufgabe im Landtag. Als neue Vorsitzende des Arbeitskreises ist sie nun die umwelt- und energiepolitische Sprecherin der CDU-Fraktion.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Terminplaner
Sept. 2019
09.09.2019
Montag
19:00 Uhr
CDU und SPD unterzeichnen Worms-Plan
Treffpunkt:
Luther-Denkmal
Adenauerring
67547 Worms

WORMS Es ist so weit: CDU und SPD unterzeichnen den Worms-Plan, der einen Neu-Anfang für die Nibelungenstadt markieren und die Stadt voranbringen soll. Das besondere Ereignis wird an einem besonderen Ort stattfinden: Die Vertragspartner unterschreiben das Papier am Montag, 9. September, um 19 Uhr am Luther-Denkmal, das in den Augen der Teilnehmer für Reformation, Umdenken, Neu-Anfang und Überzeugungskraft steht. Die Unterzeichnung findet im Rahmen einer gemeinsamen Fraktionssitzung von SPD und CDU statt, also ganz bewusst nicht hinter verschlossenen Türen. Im Anschluss gehen die Koalitionspartner in die Vinothek, ein Ort, der für CDU und SPD für Kommunikation, Tourismus, Kulturbotschaft und Teamgeist steht – so ist die Vinothek ein Zusammenschluss von Winzern, die zwar in Konkurrenz stehen, aber durch das gemeinsame Ziel verbunden sind. Intensive Gespräche und ein zweitägiger Koalitionsworkshop waren der Vereinbarung vorausgegangen. Die beiden Parteivorsitzenden Stephanie Lohr (CDU) und Jens Guth (SPD) sowie die Fraktionschefs Dr. Klaus Karlin (CDU) und Timo Horst (SPD) möchten auf diese Weise ihre Einigkeit und ihren Willen zur Zusammenarbeit zum Ausdruck bringen. Ein neues Miteinander soll entstehen. Gemeinsam soll in den nächsten Jahren „das neue Worms" entwickelt und viele Verbesserungen beschlossen werden. Hierzu sind im Worms-Vertrag konkrete Ziele formuliert, wie Worms bürgernäher, kinderfreundlicher und transparenter werden soll. Ein regelmäßiger Evaluierungsprozess soll dafür sorgen, dass auch Anpassungen vorgenommen werden können.

  
Termine