Attraktive Radwege fördern lebenswerte Innenstadt

Konzept für Innenstadtradverkehrsnetz erstellen / CDU und SPD machen weitere Vorschläge zum Mobilitätskonzept

 WORMS Eine der tragenden Säulen beim Thema Mobilität ist der Radverkehr. Hierzu haben CDU und SPD der Verwaltung ebenfalls Vorschläge unterbreitet, wie aus ihrer Sicht die Attraktivität einer Fahrradstadt Worms erhöht werden kann.

Nicht auf dem Rücken der Bürger - Straßenausbaubeiträge abschaffen

Die Kosten der Straßensanierung kann den Bürgern nicht zugemutet werden / CDU fordert Abschaffung der Ausbau-Beiträge

 „Wir machen das,“ so Christian Baldauf gegenüber Anwohnern der Landgrafenstraße in Pfiffligheim. Der Spitzenkandidat der CDU für die Landtagswahl in Rheinland-Pfalz ist dafür bekannt, die Dinge direkt beimNamen zu nennen, als lang drumherum zu eiern.

Hoffnungsschimmer für die Innenstadt

Projektgruppe zeigt, wie es gehen kann / CDU Fraktion lobt die Zusammenarbeit von Verwaltung, Politik, Eigentümern und Bürgern

 „Das ist ein sehr gutes Konzept und ein tolles Beispiel, wie das schnelle Handeln und die Zusammenarbeit von Politik, Verwaltung, Eigentümer und Bürgern zu einem guten Ergebnis führen kann.“ Dr. Klaus Karlin, Sprecher der CDU im Wormser Stadtrat, ist voll des Lobes über die vorgestellten Ergebnisse bezüglich des Kaufhof Gebäudes im Zentrum von Worms. 

Warum nur die Großen?

CDU-Stadtratsfraktion ist tief enttäuscht, dass die Landes-SPD nur die Oberzentren fördern will

 Mit großem Bedauern und völligem Unverständnis hat die CDU-Fraktion im Wormser Stadtrat auf die Ankündigung der Landes SPD reagiert, dass man sich auf die Rettung der fünf Oberzentren Mainz, Ludwigshafen, Kaiserslautern, Koblenz und Trier konzentrieren will.

Verkehrsberuhigung statt autofreies Zentrum

CDU und SPD stellen weitere Ideen zum Mobilitätskonzept vor / Parkhausring soll um Willy-Brandt-Ring erweitert werden

Eine gleichermaßen für Bewohner, Kunden und Touristen attraktive Innenstadt zu gestalten, ist das anspruchsvolle Ziel, das die Fraktionsvorsitzenden Dr. Klaus Karlin (CDU) und Timo Horst (SPD) gesetzt haben. Der Aufforderung der Verwaltung, Vorschläge für Maßnahmen einzureichen, um das finale Konzept zu erarbeiten, sind die beiden Fraktionen nachgekommen.

„Müssen unbedingt auch selbst aktiv werden!“

Wormser CDU will sich bei Innenstadt-Entwicklung nicht allein aufs Land verlassen und zusätzliche Initiative starten / Lohr erwirkt mit der CDU Landtagsfraktion Verbesserungen an LEAP-Gesetz durch Wormser Knowhow

 WORMS/MAINZ „Dahinter steckt eine sehr gute Idee!“ Das sagt die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr über die Reform LEAP. Eine Reform des Landesgesetz, über lokale Entwicklungs- und Aufwertungsprojekte, das Innenstädte fördern will, war längst überfällig. Seit der Einführung des Gesetzes wurde kein einziges Projekt in Rheinland-Pfalz verwirklicht. (siehe Infokasten). Gerade mit Blick auf Worms ärgert sich Lohr trotzdem:

Ziel: Entwicklung eines touristisch attraktiven Stadtzentrums

Ziel muss es sein, dass in diesem Bereich Fußgänger und Radfahrer bevorrechtigt sind, so die verkehrspolitischen Sprecher Marco Schreiber und Alexandra Zäuner.

Die Koalition aus CDU und SPD im Wormser Stadtrat hat sich auf ein gemeinsames Vorgehen beim Thema Mobilitätskonzept geeinigt. In einer dreistündigen Sitzung nahmen die Spitzen der beiden Parteien, Fraktionen und der Stadtvorstand die Ergebnisse der Bürgerbefragung zum Mobilitätskonzept zur Kenntnis.

Chaos beim Homeschooling

Schulen sollen selbst entscheiden können, mit welchem Programm der Unterricht zu Hause laufen soll

 Seit gut zwei Wochen läuft nun in Rheinland-Pfalz der Schulunterricht im Home-Schooling, doch es klemmt und harkt nach wie vor fast überall. Lehrer, Eltern und vor allem die Schüler sind genervt und demotiviert, weil nichts geht. Die Beschwerden bei den Mitgliedern der CDU-Stadtratsfraktion nehmen kein Ende.

CDU-Arbeitskreis Mobilität will städtischen Zuschuss für das MAXX-Ticket erhöhen

Wie bringen wir die Verkehrswende in Worms voran? Wie kann der ÖPNV attraktiver werden?

WORMS. Wie bringen wir die Verkehrswende in Worms voran? Wie kann der ÖPNV attraktiver werden? Einen Vorstoß hierzu machen Verkehrsplaner Klaus Harthausen und Marco Schreiber, CDU-Sprecher für Mobilität. Beide sind Mitglied im Mobilitätsausschuss der Stadt Worms. Sie wollen allen Wormser Schülern die Förderung zum MAXX-Ticket ermöglichen und den Eigenbeitrag reduzieren. Mit dem MAXX-Ticket sind Schüler und Auszubildende im gesamten VRN-Gebiet mobil, von der Westpfalz bis Würzburg.