Hintergrund
  • Teaser
    WORMS-HEPPENHEIM Das neue Schuljahr ist noch jung. Weil Schulanfänger immer auch Anfänger im Straßenverkehr sind und somit zu den schwachen Verkehrsteilnehmern gehören, weist die CDU Worms-Heppenheim regelmäßig auf diese besondere Zeit hin. „Seit über 20 Jahren hängen wir Spannbänder an und über den Straßen auf“, erklärt der CDU-Vorsitzende Sebastian Kerber.

  • Teaser
    WORMS-HEPPENHEIM Ein Hauch von Kandinsky weht durch Worms-Heppenheim. Und auch, wenn das, was da weht, eigentlich nichts mit Expressionismus zu tun hat, sondern vielmehr mit farbigen Seifenblasen, die von einer großen Kinderschar mit viel Vergnügen auf ein Blatt Papier gepustet werden – die abstrakten Bilder, die auf diese Weise entstehen sehen so gut aus, dass der Vorsitzende der CDU, Sebastian Kerber, sie mit gutem Gewissen zur Kunst erklärt und mit Rahmen adelt. Und doch geht es weniger um Anerkennung als vielmehr um Spaß. Und den haben die 16 Kinder. Sie alle sind Teilnehmer der Ferienspiele, die in dem Wormser Vorort als kostenlose Aktion von der CDU Heppenheim organisiert und durchgeführt werden. Dass dabei Außergewöhnliches angeboten wird, hat sich offenbar herumgesprochen.

  • Teaser
    HORCHHEIM Vollmundig wurde es angekündigt, lautstark der Startschuss gegeben und mit prominenter Besetzung der Spatenstich durchgeführt – schon im Mai hätte es losgehen sollen mit dem neuen Gesundheitszentrum Eisbachtal. Doch passiert ist seither nichts. Darüber wundert sich die CDU in Horchheim sehr. Und dort ist man nun, Mitte August, aktiv geworden. „Das Vorhaben darf nun nicht wieder einschlafen!“, lautet die Forderung mit Blick auf zwei drängende Probleme: die Ärzteversorgung und die Schaffung von neuem Wohnraum. Einen Seitenblick richtet die Union auch auf das SPD geführte Gesundheitsministerium, das in Person des Staatssekretärs vor einem Vierteljahr am Spatenstich beteiligt war.

  • Teaser
    Designierter CDU-Generalsekretär Gerd Schreiner besucht Worms -- Fotos online siehe Bildergalerie

  • Teaser
    „Wir wollen einen Platz zum ungestörten spielen und toben für unsere Hunde“, beschreibt Stefan Käufer stellvertretend für die anwesenden Hundebesitzer sein Anliegen gegenüber der Abenheimer Ortsvorsteherin Stephanie Lohr (CDU) und ihrem Stellvertreter Mirko Weigand (CDU). Bereits über Facebook hatten sich mehrere Hundebesitzer aus Abenheim geäußert, dass es an einem Platz für Hunde fehlt, auf dem Hunde ohne Leine, Maulkorb ungestört spielen und verweilen können.

  • Teaser
     RHEINHESSEN /BERLIN Das Technische Hilfswerk (THW) bietet ab Herbst jährlich bis zu 2000 neue Stellen im Bundesfreiwilligendienst an. Auf diese zusätzlichen Möglichkeiten weist der rheinhessische Bundestagsabgeordnete Jan Metzler hin. „So können junge aber auch lebenserfahrene Menschen ein Jahr lang neue Perspektiven entdecken und sich persönlich und beruflich weiterentwickeln.“

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
31.05.2016
Lecker und energiegeladen
CDU Horchheim/Weinsheim freut sich über viele Gäste bei Erdbeerfest / Helfer im Zweischicht-Betrieb im Einsatz
WEINSHEIM Auf Tortenboden und mit Sahne obendrauf, aufgelöst als Smoothie oder Erdbeermilch, schwimmend in Bowle, oder direkt vom Erzeuger pur oder weiterverarbeitet zu Wein oder Secco – so gut wie alles, was das Erdbeerherz begehrt, bot die CDU Horchheim/Weinsheim bei ihrem Erdbeerfest im Weinsheimer Erdbeerhof Schmitt. Bei traumhaftem Wetter ließen sich unzählige Besucher von vielen Variationen der beliebten roten Früchtchen verwöhnen.
Der Landtagsabgeordnete Adolf Kessel, die Vorsitzende der CDU Horchheim/Weinsheim, Monika Stellmann, und der Weinsheimer CDU-Fraktionsvorsitzende Peter Karlin (v.li.) freuen sich über die gelungene Veranstaltung.
Der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler und der Landtagsabgeordnete Adolf Kessel freuten sich mit der Vorsitzenden der CDU Horchheim-Weinsheim, Monika Stellmann über die positive Resonanz. „Auch unsere sechste Auflage des Erdbeerfestes kann als voller Erfolg verbucht werden!“, fasste Stellmann zusammen. Die Bänke, die Platz für mehr als 250 Gäste boten, waren schon früh gefüllt. „Die ersten Gäste kamen schon um 10.30 Uhr, eine halbe Stunde, bevor es überhaupt losging mit dem Feiern“, berichtet die Vorsitzende. Später musste mancher Besucher erst suchen, bevor er einen Tisch ergattern konnte. „Rund um die Erdbeere" lautete das Thema, das wieder viele Besucher bei strahlendem Sonnenschein in den Erdbeerhof Schmitt lockte. Dort hatten die Gäste die Qual der Wahl. So standen beispielsweise 30 verschiedene Kuchen zur Auswahl. Ein Fest in dieser Größenordnung fordert eine Menge Logistik. „Wir haben zum Glück genug Helfer, die fleißig anpacken,“ freute sich Stellmann. Sogar einen Zwei-Schicht-Betrieb habe man in diesem Jahr hinbekommen. Die Aktiven waren permanent im Einsatz, um vor und hinter den Kulissen für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen. Dazu gehörten vor allem CDU-Mitglieder aus den Vororten Weinsheim und Horchheim, darunter natürlich auch die beiden Fraktionssprecher Rupert Wagner und Peter Karlin. CDU-Stadträtin Barbara Wirth vom CDU Ortsverband Worms-West packte als Gast mit an und legte sogar eine Doppelschicht bei der Bon-Ausgabe ein. Für das musikalische Rahmenprogramm sorgten die Wiesoppenheimer Feuerwehrkapelle unter der Leitung von Holger Kaufhold und Drehorgelmann Bernd Reppel. Botanisch gesehen ist die Erdbeere übrigens gar keine Beere, sondern eine Sammelnussfrucht und gehört zu den Rosengewächsen. Gesund ist die Frucht allemal: Sie ist figurfreundlich und gibt dem Körper Energie und Vitamine. Die Erdbeere gilt als Vitamin C-Bombe – etwa fünf Erdbeeren decken bereits den Tagesbedarf – und enthält reichlich Eisen sowie Biotin, Folsäure, Kalium und Vitamin K. Eine verdauungsfördernde Wirkung haben ihre kleinen gelben Kerne an der Oberfläche: in ihnen stecken viele Ballaststoffe. Mit nur 32 Kalorien pro hundert Gramm sind die roten Früchtchen ganz leichte Kost.


Bilderserie
Direkt zur Bildergalerie
Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht