Hintergrund
  • Teaser
     Die CDU-Fraktion im Wormser Stadtrat beschäftigt sich seit Jahren mit der Möglichkeit, für Worms weitere Haltepunkte der S-Bahn einzurichten. Neben den hier zu lösenden Fragen mit der Bahn und den Betreibern beschäftigt die CDU aber auch immer die Kosten-Nutzen-Relation, so der Fraktionsvorsitzende Dr. Klaus Karlin. Dem Vorschlag des DGB für einen S-Bahn-Haltepunkt steht die CDU daher offen gegenüber, wie der Sprecher für Mobilität Marco Schreiber bestätigt, da auch dieser Halt die Partei umtreibt.

  • Teaser
     BERLIN/RHEINHESSEN „Was das Digitalkabinett der Bundesregierung nun beschlossen hat, um Deutschland fit für die Zukunft zu machen, kommt gerade auch den ländlichen Regionen zugute“. Das betont der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler, dessen Wahlkreis im Herzen Rheinhessens 105 Gemeinden umfasst und in weiten Teilen ländlich geprägt ist. Eine ganz besonders gute Nachricht hat Metzler dabei für die Landwirte. Für sie tun sich neue Fördertöpfe auf: „Die Bundesregierung will die Funklöcher über den Äckern schließen und die Versorgung ausbauen“, fasst Metzler zusammen.

  • Teaser
     MAINZ /WORMS Lob von vielen Seiten erhalten hat die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr (CDU) für ihre erste Rede im Landesparlament in Mainz – Anerkennung und Wertschätzung gab es für die Oppositionspolitikerin dabei sogar aus dem Lager der Regierungsfraktion.

  • Teaser
     WORMS / ABENHEIM „Jeder Baum zählt. Und jeder Wormser kann etwas tun für mehr Klimaschutz und gegen das Waldsterben!“, appelliert die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr. Sprachs und pflanzt für die Stadt in der Von-Ketterle-Straße in Abenheim einen Baum, eine Purpur-Erle, die Lohr selbst gespendet hat. Ihre Aktion verbindet die Politikerin mit zwei Botschaften, einer landespolitischen und einer persönlichen mit engem Worms-Bezug.

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
16.06.2016
Wettbewerb für „Deutschlands Kultur- und Kreativpiloten“
Innovative Geschäftsideen in Rheinhessen gesucht
BERLIN/RHEINHESSEN Die Bundesregierung sucht Deutschlands „Kultur- und Kreativpiloten 2016“. Ein Wettbewerb für Neugründer und Unternehmer mit kulturellen und kreativen Geschäftsideen. Der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler ist überzeugt: „Das können wir Rheinhessen.“
Bereits im sechsten Jahr zeichnet die Bundesregierung Neugründer und Unternehmer aus der Kultur- und Kreativwirtschaft mit dem Titel „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“ aus. Die Preisträger erhalten neben dem offiziellen Titel, professionelle Begleitung von Mentoren, nehmen an Workshops teil und genießen regionale und bundesweite Aufmerksamkeit in den Medien. Gesucht werden Menschen, die ihre Ideen in die Tat umsetzen, dabei Wagnisse eingehen und neue Perspektiven schaffen. Menschen, die nicht zögern, sondern machen. Das steht für die Jury im Mittelpunkt. Für den Bundestagsabgeordneten Jan Metzler eine einzigartige Möglichkeit: „Gerade für Selbstständige oder kleine Teams eine Plattform, kulturelle und kreative Ideen einer Jury zu präsentieren, sie mit Experten weiterzuentwickeln und Teil eines Netzwerks zu werden.“ Metzler ruft alle Interessierten auf, sich bis zum 30. Juni 2016 mit einer kurzen Beschreibung ihrer Idee, einem Motivationsschreiben und einem komprimiertem Lebenslauf zu bewerben. Weitere Informationen zum Wettbewerb sind unter www.kultur-kreativpiloten.de einsehbar.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine