Hintergrund
  • Teaser
     WORMS Der Wormser Festplatz To Go erzeugt Aufmerksamkeit in der Landespolitik und wirkt über die Grenzen von Worms hinaus. Der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Christian Baldauf hat sich dort vor Ort über die Situation der Wormser Schausteller informiert. 

  • Teaser
     WORMS/MAINZ „Wir brauchen jetzt eine Werbeoffensive für den Tourismus in Worms!“, fordert die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr (CDU) und unterstützt damit einen gleichnamigen Antrag ihrer Fraktion im Wormser Stadtrat. Lohr betont dabei nicht nur die Dringlichkeit, sondern auch die Gunst der Stunde. Denn die Wormser Landespolitikerin nimmt Rückenwind aus dem Landtag wahr.

  • Teaser
     HORCHHEIM „Wie kommen wir bei der Sanierung unserer Alten-Heilig-Kreuz-Kirche weiter?“ Diese Frage lässt die stellvertretende Horchheimer Ortsvorsteherin nicht los. Seit Jahren macht sie sich stark für die Sanierung. Nun ist sie wieder einen Schritt weitergekommen und hat eine besondere Vor-Ort-Begehung arrangieren können:

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
26.07.2016
Frauen Union zieht positives Fazit nach einjähriger Patenschaft mit InBiWo
In zwölf Monaten rund 2000 Euro für InBiWo von FU erwirtschaftet / Letzte Tranche aus Muttertags-Aktion übergeben
WORMS Die Wormser Frauen Union (FU) hat den letzten Teilbetrag ihres Jahreserlöses an den Verein Integration durch Bildung in Worms (InBiWo) übergeben. Die FU hatte seit dem Herbstmarkt der Frauenverbände 2015 eine Patenschaft für InBiWo übernommen. Seitdem waren rund 2000 Euro zusammengekommen. Nun übergaben Heike Jennewein, Bettina Kruse-Schauer, Michaela Langner und Ursula Weber von der Frauen Union auch die letzte Tranche, den Erlös aus der jüngsten FU-Benefiz-Aktion, die zu Muttertag stattgefunden hatte. 220 Euro waren dabei zusammengekommen.
Michaela Langner (4.v.li,) übergibt den Scheck an Dr. Hans-Michael Huck. Ursula Weber, Bettina Kruse-Schauer und Heike Jennewein (v.li.) freuen sich mit.
Alle Erlöse, die von der Frauen Union in verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen seit einem Jahr organisiert worden waren– darunter als ein Höhepunkt auch eine Krimilesung mit Autorin Antje Fries – sind an den Verein geflossen. Bei der Muttertags-Aktion hatten an einem FU-Stand in der Innenstadt der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler und der Landtagsabgeordnete Adolf Kessel Rosen verschenkt und die Frauen Union hatte selbst gebackene Kuchen und andere Köstlichkeiten verkauft. InBiWo setzt sich dafür ein, Wormser Kinder und Jugendliche – überwiegend mit Migrationshintergrund – und internationale Studierende durch die Förderung von Bildungsmaßnahmen zu integrieren. Der Vorsitzende von InBiWo, Dr. Hans-Michael Huck, nahm den Scheck mit Freude entgegen, bedankte sich für die Unterstützung und berichtete von aktuellen Projekten, etwa mit der Staudinger Schule und im Rahmen der Aktion „Demokratie leben“. Die Aktiven der FU freuten sich, dass sie durch ihren Erlös dabei mithelfen konnten. „Wir haben eine große Reichweite“, zog Huck ein positives Fazit. 2015 ermöglichte InBiWo demnach über 3200 Stunden Bildungsförderung. „Bildung ist nach wie vor stark vom Elternhaus abhängig“, zeigte Huck ein großes Problem auf „Wir wollen dort helfen, wo die Eltern nicht in der Lage sind, ihren Kindern Bildung ausreichend zu gewährleisten, beispielsweise, weil Sprachhemmnisse bestehen“. Langner und Huck wiesen außerdem darauf hin, dass es InBiWo auch gelungen sei, Studierende, die außerhalb der Hochschule wenig mit Worms zu tun haben, enger mit der Stadt in Kontakt zu bringen.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine