Hintergrund
  • Teaser
    HORCHHEIM/WEINSHEIM Viel Zeit für jeden Einzelnen genommen hat sich die Wormser CDU-Vorsitzende und Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr, als sie im CDU-Ortsverband Horchheim/Weinsheim hohe Ehrungen vornahm für 40 und 50 Jahre Zugehörigkeit bei den Christdemokraten. „Wie war's bei Ihnen? Wie sind Sie zur Union gekommen?“, wollte die Politikerin wissen. Und verblüffend waren die Antworten der Jubilare, als diese von ihrem „Ersten-Mal-CDU“ berichteten.

  • Teaser
    Bei der Mitgliederversammlung des CDU Ortsverbandes Rheindürkheim-Ibersheim konnte sich der Vorsitzende Björn Krämer über eine Verjüngung und weibliche Verstärkung im Vorstand freuen. In seinem Bericht blickte Krämer auf eine erfolgreiche Kommunalwahl und Oberbürgermeisterwahl sowie zahlreiche Aktivitäten zurück.

  • Teaser
    WORMS-HEPPENHEIM Einmal im Jahr treibt es der CDU-Ortsverband Worms-Heppenheim so richtig bunt. Und zwar beim Kürbisfest, einem Fest, so bunt wie der Herbst. Intensiv wird dann die goldene Jahreszeit gefeiert im Hof von Familie Zechner, der auch diesmal wieder voller Menschen war Hunderte von Gästen waren gekommen. „Wir haben einen enormen Zuspruch wie im Vorjahr“, sagte der Ortsverbandsvorsitzende Sebastian Kerber und strahlte mit der Sonne um die Wette. „Etwas ganz Besonderes ist es in diesem Jahr auch, dass wir den Bundestagsabgeordneten Jan Metzler und die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr begrüßen können!“.

  • Teaser
    WORMS/ABENHEIM „Hochinteressant!“, „Runde Sache!“, „Spannend!“, „Da kann man staunen!“ – solche Ausrufe erwartet man vielleicht bei einem Formel 1-Rennen, aber wohl kaum bei einem Seminar zum Thema „Kommunale Bauleitplanung“. Und doch waren genau solche Töne zu hören bei der gleichnamigen Info-Veranstaltung, zu der die Kommunalpolitische Vereinigung der Wormser CDU nach Abenheim in die Gaststätte Klausenberg eingeladen hat.

  • Teaser
    WORMS/ MAINZ Schon im Frühjahr hat die Wormser CDU unter der Vorsitzenden Stephanie Lohr Unterschriften gesammelt zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge – eine Forderung, die auf eine Initiative der CDU-Landtagsfraktion zurückgeht. Inzwischen ist Stephanie Lohr selbst CDU-Landtagsabgeordnete für Worms und kann das Thema in dieser Funktion noch intensiver vorantreiben.

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
03.11.2017
„Zum Glück nur geringer Schaden“
Monika Stellmann (CDU) zufrieden mit Wirkung ihrer Anfrage im Stadtrat / Dachgeschoss von ehemaligem Schuldienerhaus von Taubenkot gereinigt und Fenster geschlossen
WORMS / HORCHHEIM Monika Stellmann (CDU) freut sich, dass durch ihre Anfrage im Wormser Stadtrat eine im Wortsinn notdürftige Situation gründlich bereinigt werden konnte.
Monika Stellmann
Durch ein Dachfenster im ehemaligen Schuldienerhaus des Eleonoren-Gymnasiums, das mehrere Wochen offen stand, hatten sich Tauben im Dachstuhl eingenistet. Die Hinterlassenschaft der Tiere, die bekanntlich Krankheiten übertragen kann, musste daraufhin von einem Schädlingsbekämpfer beseitigt werden, nachdem die Tauben aus dem Dachstuhl vertrieben worden waren. Das Fenster konnte, weil es so hoch gelegen ist, überdies nur per Hubsteiger geschlossen werden. „Zum Glück ist der Schaden nur sehr gering“, sagte Stellmann. Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek hatte Monika Stellmann in der Antwort auf ihre Anfrage auch das Ergebnis der Statik-Überprüfung des Dachstuhls mitgeteilt, die zur Sicherheit ebenfalls vorgenommen worden war. Demnach sind keine Schäden an der Bausubstanz entstanden. Glück im Unglück hatte man auch beim Reinigungsaufwand, um den Taubenkot zu entfernen. Obwohl die Firma vom städtischen Gebäudebewirtschaftungsbetrieb (GBB) zügig beauftragt worden war und sonst laut Stadtverwaltung als sehr zuverlässig gilt, war mit der Reinigungs-Maßnahme erst etwa zwei Wochen nach Auftragsvergabe begonnen worden. Hierdurch seien trotzdem keine höheren Kosten entstanden als der nun angefallene Gesamtbetrag für die Maßnahme in Höhe von rund 1400 Euro, hieß es. „Die Reinigung durch den Schädlingsbekämpfer hätte auch nach kürzerer Offenstandszeit des Fensters erfolgen müssen“, informierte Kosubek. „Denn auch bei schnellerer Reaktion und damit etwas geringerer Menge an Taubenkot hätte eine Reinigung und Desinfektion durchgeführt werden müssen“. Lob gab es von Monika Stellmann, die auch CDU Vorsitzende des Ortsverbands Horchheim/Weinsheim ist und der Horchheimer CDU-Ortsbeiratsfraktion angehört, für die Stadtverwaltung auch noch für eine andere Maßnahme: „Gut, dass nun tatsächlich damit begonnen wurde, die Lüftungsanlage der Sporthalle der Kerschensteiner Schule in Horchheim mit einem Schutz zu versehen“. Zuvor war die Belüftungsanlage relativ einfach mit einem Vierkantschlüssel zu öffnen gewesen – wodurch laut Stellmann Unfug oder sogar Straftaten buchstäblich Tür und Tor geöffnet gewesen seien. Nun ist ein schwarzer Stahlkasten außen herum gebaut worden. Der Zugang zur Anlage wird mit einer Tür gesichert, die nur zu Wartungsarbeiten geöffnet wird.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht