Hintergrund
  • Teaser
    WORMS-HEPPENHEIM Einmal im Jahr treibt es der CDU-Ortsverband Worms-Heppenheim so richtig bunt. Und zwar beim Kürbisfest, einem Fest, so bunt wie der Herbst. Intensiv wird dann die goldene Jahreszeit gefeiert im Hof von Familie Zechner, der auch diesmal wieder voller Menschen war Hunderte von Gästen waren gekommen. „Wir haben einen enormen Zuspruch wie im Vorjahr“, sagte der Ortsverbandsvorsitzende Sebastian Kerber und strahlte mit der Sonne um die Wette. „Etwas ganz Besonderes ist es in diesem Jahr auch, dass wir den Bundestagsabgeordneten Jan Metzler und die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr begrüßen können!“.

  • Teaser
    WORMS/ABENHEIM „Hochinteressant!“, „Runde Sache!“, „Spannend!“, „Da kann man staunen!“ – solche Ausrufe erwartet man vielleicht bei einem Formel 1-Rennen, aber wohl kaum bei einem Seminar zum Thema „Kommunale Bauleitplanung“. Und doch waren genau solche Töne zu hören bei der gleichnamigen Info-Veranstaltung, zu der die Kommunalpolitische Vereinigung der Wormser CDU nach Abenheim in die Gaststätte Klausenberg eingeladen hat.

  • Teaser
    WORMS/ MAINZ Schon im Frühjahr hat die Wormser CDU unter der Vorsitzenden Stephanie Lohr Unterschriften gesammelt zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge – eine Forderung, die auf eine Initiative der CDU-Landtagsfraktion zurückgeht. Inzwischen ist Stephanie Lohr selbst CDU-Landtagsabgeordnete für Worms und kann das Thema in dieser Funktion noch intensiver vorantreiben.

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
16.11.2017
„Kommerz muss Grenzen haben!“
CDA Landesvorsitzender Adolf Kessel fordert arbeitsfreien Sonntag an Heiligabend / „Sonntagsarbeit muss die Ausnahme bleiben“
MAINZ Der Landesvorsitzende der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) Adolf Kessel freut sich darüber, dass sich die CDA - der Sozialflügel der CDU - auf Bundesebene klar gegen einen verkaufsoffenen Sonntag an Heiligabend ausgesprochen hat. Wie Kessel informiert, ist der Vorstand der CDA bei der Bundestagung in Karlsruhe einem Antrag aus Rheinland-Pfalz gefolgt, der eine Woche zuvor auf der CDA-Bezirkstagung in Kesselheim von Norbert Faltin eingebracht worden war.
Adolf Kessel: Sonntagsarbeit muss die Ausnahme bleiben.
„Sonntagsarbeit muss die Ausnahme bleiben“, fordert Kessel. Der Unmut über die Sonntagsarbeit sei in diesem Jahr besonders laut, weil der Heiligabend auf einen Sonntag fällt. Der CDA Landesvorsitzende lobt den Beschluss der Bundes-CDA ebenso im Hinblick auf die in manchen Bundesländern heftig umstrittene Frage, inwieweit Sonntage an Advent verkaufsoffen sein dürfen. „In Rheinland-Pfalz darf laut Ladenschlussgesetz kein Adventssonntag im Dezember verkaufsoffen sein“, informiert Kessel und ist froh, dass es hier eine klare Rahmenregelung gibt, die in manchen anderen Bundesländern noch fehlt. „In Rheinland-Pfalz dürfen maximal vier Sonntage verkaufsoffen sein und müssen in Bezug zu einem besonderen Anlass stehen“, erklärt Kessel. Manche Kommunen und die Wirtschaft forderten jedoch inzwischen noch mehr verkaufsoffene Sonntage. Kessel zufolge muss jedoch Rücksicht auf die Beschäftigten und ihre Familien und auf die christliche Tradition gelegt werden. „Beschäftigte haben das Recht auf Schutz vor ausufernder Wochenendarbeit“.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine