Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
     WORMS Der Spitzenkandidat der rheinland-pfälzischen CDU, Christian Baldauf, und die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr haben das ALISA-Zentrum besucht. Informiert haben sie sich dabei auch über das besondere Ferienprogramm für Kinder, das dort stattfindet. Dabei werden die Jungen und Mädchen spielerisch in Fächern wie Deutsch, Mathe, Englisch und Sachkunde unterrichtet, orientiert an den Lehrplänen der Grundschulen.

  • Teaser
     WORMS Die Landtagsabgeordnete und Wormser CDU Vorsitzende, Stephanie Lohr spricht sich für eine Kultur des Respekts und der Wertschätzung aus, um Polizisten den Rücken zu stärken: „Wir müssen diejenigen respektieren und unterstützen, die Tag für Tag dafür sorgen, dass wir sicher Leben können“, sagt Lohr. Hintergrund sind Anfeindungen und Angriffe auf Polizeibeamtinnen und -beamte, die in ihrem Einsatz verletzt wurden, wie in jüngst in Stuttgart und Frankfurt. Lob hat die Abgeordnete für die hohe Einsatzbereitschaft der Beamten der Polizei Worms während der Coronakrise.

  • Teaser
     WORMS Wie gut sind die Wormser bisher durch die Corona-Krise gekommen? Wo klemmt's noch? Und an welchen Stellen leistet die Landesregierung einfach noch zu wenig? Vor allem aber: Welche Lösungen sehen die Wormser hier vor Ort, damit es aufwärts geht? 

  • Teaser
    WORMS  Den Schaustellern Andreas und Hans Göbel statteten Spitenkandidat Christian Baldauf und die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr im Rahmen der Sommertour einen Besuch am Riesenrad an der Rheinpromenade ab. "Viele Schausteller kämpfen derzeit um ihre Zukunft", sagte Lohr. Worms habe eine lange Schausteller-Tradition. „Wir stehen deshalb in besonderer Verantwortung“.

  • Teaser
     WORMS In der Innenstadt erhielten die beiden Abgeordneten ein dickes Lob für ihren Vorstoß zur Erleichterung des Sonntags-Shoppings, den sie im Landtag eingebracht haben: In der Kunsthandlung Steuer sagte Chef Helmut Steuer, es sei sehr richtig und wichtig, in diesem Jahr vier verkaufsoffene Sonntage bedingungslos zu erlauben, um die Corona-Folgen zu mildern. 

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
02.02.2018
CDU Rheinland-Pfalz intensiviert Vernetzung mit den Wahlkreisen
Gruppe um Wormser Landtagsabgeordneten Adolf Kessel stark vertreten in Mainz / Austausch mit Wahlkreismitarbeitern soll fortgesetzt werden
WORMS/MAINZ Stark vertreten war der Wahlkreis Worms bei der rheinland-pfälzischen CDU in Mainz bei einer Tagung zu dem Thema Vernetzung mit den Wahlkreisen. Der Wormser Landtagsabgeordnete Adolf Kessel kam mit einer sechsköpfigen Gruppe, deren Akteure praktisch alle Bereiche der täglichen politischen Arbeit vor Ort in Worms abdecken, darunter Kessels wissenschaftlicher Mitarbeiter Dr. Theo Kissel und die Wormser CDU-Geschäftsstellen-Leiterin Susanne Rahman. Felix Amannt und Jonas Chobeiry, die ein zweiwöchiges Schülerpraktikum bei Adolf Kessel in Worms und Mainz absolvieren, bekamen bei dieser Gelegenheit einen besonderen Einblick in den Politikbetrieb.
Der Wormser Landtagsabgeordnete Adolf Kessel (2.v.li.) war mit einer sechsköpfigen Gruppe vertreten, deren Akteure praktisch alle Bereiche der täglichen politischen Arbeit vor Ort in Worms abdecken.
Die stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Christine Schneider, sprach den Mitarbeitern, die aus dem ganzen Land angereist waren, ihren Dank aus: „Sie alle leisten gute Arbeit in der Union – jeder an seinem Platz“, lobte sie. Wie in einer Fußballmannschaft komme es darüber hinaus auf ein gutes Zusammenspiel an. Bei dem Treffen ging es darum, dieses Zusammenspiel zu intensivieren. Dazu, hatten die Akteure aus den Wahlkreisen Gelegenheit, sich untereinander, insbesondere aber auch mit Mitarbeitern aus der CDU-Landtagsfraktion und auf CDU-Landesebene auszutauschen. Auch der stellvertretende Landes- und Fraktionsvorsitzende der Union, Christian Baldauf, nahm an der Tagung teil, zu der eine rund zweistündigen Sitzung gehörte, die in der umgebauten Steinhalle des Landesmuseums stattfand – dort, wo auch das Parlament tagt, bis der eigentliche Sitz des rheinland-pfälzischen Landtags saniert ist. Mehrere Bereichsleiter beantworteten Fragen und gaben Tipps, darunter der Landesgeschäftsführer der CDU, Jan Zimmer, der Strategie-Manager der CDU Rheinland-Pfalz Robin Schmidt, CDU-Fraktionsgeschäftsführer Andreas Göbel, sowie von der Presseabteilung Marion Buchheit. Themen wie Informationssicherheit, Pressearbeit, Social-Media und das Offene Parlamentarische Auskunftssystem des Landtags (OPAL) standen im Vordergrund. Ein Schwerpunkt lautete Regionalisierung und die Frage, wie sich landesweite Themen anschaulich auf die lokale Ebene übertragen lassen. Die Wahlkreismitarbeiter bewerteten das Treffen als positiv, weil sie auf kurzem Weg viele Informationen erhalten konnten. Auf CDU-Landesebene hingegen freute man sich über das Feedback und über Anregungen, die von den Akteuren direkt vor Ort kamen. „Der Austausch soll fortgesetzt werden“, lautete das gemeinsame Fazit. Baldauf regte überdies eine weitere Veranstaltung in einem ähnlichen Format an. Darin soll es über die weitreichenden Änderungen der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung gehen, die ab dem 25. Mai beachtet werden muss.


Bilderserie
Direkt zur Bildergalerie
Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht