Hintergrund
  • Teaser
    WORMS Am Sonntag, 18. November, findet die Stichwahl um das Amt des Oberbürgermeisters von Worms statt. OB-Kandidat Adolf Kessel informiert: Der Personalausweis reicht um zur Wahl zu gehen und die Briefwahl kann auch ohne die Wahlbenachrichtigung beantragt werden.

  • Teaser
    PFEDDERSHEIM Die CDU Pfeddersheim bestätigt in der Mitgliederversammlung Gerold Senn als Vorsitzenden. Zum alten und neuen Vorstand gehören wieder Michaela Langner als zweite Vorsitzende, Marco Schreiber als Schatzmeister sowie die Beisitzer Rosemarie Häußler und Bernhard Steinke. Daniel Soehnlen, der nicht mehr für den Vorstand kandidierte, wurde mit Michael Kauf Kassenprüfer. Der CDU-Kreisvorsitzender und Landtagsabgeordnete Adolf Kessel und auch Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek waren die ersten Gratulanten.

  • Teaser
    HORCHHEIM/WEINSHEIM „Etwas anderes wäre mir doch als Heuchelei vorgekommen!“, begründete einst Konrad Adenauer, der Gründungskanzler der Bundesrepublik, warum er sich bei der entscheidenden Wahl zum Kanzler auch selbst gewählt hat. Adenauer hätte seine Freude gehabt bei der jüngsten Mitgliederversammlung der CDU Horchheim/Weinsheim. Denn die Vorstandsmitglieder hielten sich ausnahmslos alle an seinen Grundsatz – und wählten sich selbst mit. In diesem Sinne kam ein ganz besonders ehrliches Ergebnis im Weinsheimer Sportheim zustande: Mit dem Traumergebnis von 100 Prozent ist die Vorsitzende Monika Stellmann für die nächsten zwei Jahre wieder gewählt worden.

  • Teaser
    WORMS/MAINZ Die CDU-Landtagsfraktion spricht sich in den laufenden Haushaltsberatungen für eine Abschaffung der von den Bürgern zu tragenden Straßenausbaubeiträge aus. Wie sehr dieses Thema auch Wormsern unter den Nägeln brennt, hat der Landtagsabgeordnete Adolf Kessel im Rahmen seiner Zuhör-Tour als OB-Kandidat für Worms ganz direkt erfahren – jüngst beispielsweise in Pfiffligheim.

  • Teaser
    WORMS „Es besteht Handlungsbedarf!“ – so lautet das Fazit von Ralf Seekatz, dem für die Feuerwehren in der CDU-Landtagsfraktion zuständigen Innenpolitiker. Dieser hat gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten und Wormser OB-Kandidaten Adolf Kessel und mit dem zuständigen Dezernenten, Hans-Joachim Kosubek, die Feuerwache Worms besucht. Im Gespräch mit dem Stadtfeuerwehrinspekteur Klaus Feuerbach sowie mit Führungskräften der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr wurde eines sehr deutlich: Die Situation ist für Wormser Feuerwehrkräfte alles andere als rosig. Adolf Kessel will möglichst schnell helfen: „Bei der Feuerwehr darf es nicht brenzlig werden!“.

  • Teaser
    WORMS OB-Kandidat Adolf Kessel hat sich – wenige Tage vor der OB-Wahl am 4. November – über ganz besondere Unterstützung beim Rennen um den Chefsessel im Wormser Rathaus freuen können: Julia Klöckner, CDU-Landeschefin und Ministerin für Landwirtschaft und Ernährung, kam zu ihm an den Info-Stand in der Innenstadt. Zuvor hatte sie gemeinsam mit Kessel auch die Marktbeschicker auf dem Wormser Wochenmarkt besucht.

  • Teaser
    PFIFFLIGHEIM Für 50 Jahre Treue zur Union konnte der CDU Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Adolf Kessel ein ganz besonderes Mitglied ehren, das in seinem Leben schon viele hohe Ehrungen für sich in Anspruch nehmen konnte: Herbert W. Hofmann. „Du bist ein Mahner, der in der Union immer wieder dazu aufruft, dass sich Mitglieder noch mehr engagieren, und dass wir Christdemokraten noch mehr Präsenz vor Ort zeigen – aber du darfst das, weil du selbst das vorlebst, was du forderst!“, lobte Kessel.

  • Teaser
    WORMS-HEPPENHEIM „Weiter steigern lässt sich das eigentlich kaum noch von uns!“, sagt der Vorsitzende der CDU Worms-Heppenheim und strahlt über das ganze Gesicht. Sein Blick schweift über die Menschenmenge, die sich dicht an dicht im Hof der Familie Zechner tummelt beim Kürbisfest, zu dem die CDU Heppenheim eingeladen hat. Es sind Hunderte Gäste – so viele, dass OB-Kandidat Adolf Kessel bei dieser Veranstaltung gar nicht von Tisch zu Tisch ziehen muss, um das Ohr nah an die Sorgen, Wünsche und Anregungen der Wormser zu bekommen. In dem bunten Treiben wird Kessel bei strahlendem Oktober-Sonnenschein immer wieder gegrüßt, angesprochen, in ein Gespräch verwickelt.

  • Teaser
    WORMS „Wir haben den OB zum Jagen tragen müssen!“, sagt CDU Fraktionssprecher Dr. Klaus Karlin mit Blick auf die jüngsten Ankündigungen von OB Michael Kissel, sich dem Thema Radwegeverbesserungen annehmen zu wollen. Zufrieden ist die Union mit dieser Absichtserklärung jedoch bei weitem nicht. „Es fehlen die Taten!“, heißt es bei der Union. Nach wie vor komme der OB nicht in die Puschen. Dr. Karlin: „Der OB scheint zwar nun mit in die Pedale zu treten – tatsächlich hat er dabei aber den Leerlauf eingelegt.“

  • Teaser
     HORCHHEIM Mit einem großen, bunten Strauß haben die Teilnehmerinnen der Frauen Union (FU) den OB-Kandidaten Adolf Kessel empfangen. Der Strauß, über den sich Kessel sehr freute, bestand jedoch nicht etwa aus Blumen, sondern aus spannenden Themen. Kessel griff diesen Strauß sehr gewissenhaft auf: Rund zwei Stunden widmete er sich den Anliegen, die von den Aktiven der Frauen Union eingebracht wurden im Rahmen des Frauenfrühstücks, zu dem die FU-Vorsitzende, Michaela Langner, in die Horchheimer Scheune eingeladen  hatte. Begleitet wurde Kessel auch von Ehefrau Ramona. 

  • Teaser
    WORMS Dicke Bretter gebohrt hat der Landtagsabgeordnete und OB-Kandidat Adolf Kessel bei seiner Zuhör-Tour in der Schreinerei Klotz in Worms. Eingeladen hatte die Mittelstands-Vereinigung der CDU (MIT).

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
14.04.2018
Inklusion nach Maß
Wo Fäuste fliegen und Beine wirbeln / MdB Jan Metzler besucht Kampfsportschule King Celik / Bundestagsabgeordneter lobt Konzept
WORMS Im zweiten Stock der Scheidtstraße 28 der Wormser Sportschule King Celik fliegen die Fäuste. Es wirbeln Beine über die Bodenmatten. Dann tönt ein Kampfschrei. Und mittendrin steht der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler, die Augen weit geöffnet – doch nicht etwa vor Schreck:
Jan Metzler (Mitte) mit „King“ Orhan Celik (rechts) und Celiks Sohn Aras (links neben Metzler) inmitten der Nibelungen-Elite Kids.
Gespannt schaut er zu und nimmt alles um sich herum genau wahr. Der Politiker ist sichtlich beeindruckt. Von dem, was er sieht und von dem, was ihm der Inhaber und Chef-Trainer der Sportschule, Orhan Celik, berichtet. In dem hellen Übungsraum herrscht Kampfstimmung – und dennoch eine sehr freundliche Atmosphäre. Man geht respektvoll miteinander um. Es üben gerade die „Nibelungen Elite Kids“. Und das ist ein ganz besonderer Kurs. „Darin werden Kinder mit und ohne Handicap nach den Regeln des Kampfsports trainiert, jedoch ohne Leistungsdruck“, erklärt Celik. Dass alles 100prozentig exakt ausgeführt wird, sei in diesem Fall gar nicht entscheidend. Die Kontrolle über den Körper komme spielerisch. „Im Vordergrund steht der Spaß am Sport“, sagt Orhan Celik und fasst nicht ganz ohne Stolz zusammen: „Unser Konzept ist bundesweit einmalig“. Jan Metzler schaut zu, mit wie viel Freude die Kinder bei der Sache sind. „Meine Anerkennung! Mein Respekt!“, sagt er, mit Blick auf den Kurs, aber auch auf die gesamte Sportschule. Orhan Celik ist nicht irgendwer. Der Titel „King“, der auf dem Logo seiner Sportschule neben Celiks Konterfei prangt, hat durchaus einen Grund: Orhan Celik ist Deutscher Meister, Europameister und Weltmeister im Kickboxen. Und als Trainer ist er inzwischen längst selbst ein Meistermacher. Davon zeugen die Pokale – darunter auch solche internationaler Wettbewerbe – an den Wänden der Sportschule, die lange Regale füllen. „Sie sind als Trainer Vorbild“ stellt Metzer fest. „Und Sie sind der Motivator für die Leidenschaft, die sich dann entwickelt“. Der Nachwuchs hat Power. Und Selbstvertrauen. In den anderen Kursen kommt es auf Technik und Präzision an, auf Körperbeherrschung und Disziplin, Fairness und Respekt. Auch das Vermitteln dieser Tugenden wird von Metzler gelobt. Doch Leistung ist für Orhan Celik eben nicht alles. Das ungeschriebene Gesetz bei den Nibelungen Elite Kids ist ein anderes. Es lautet: Egal wie du aussiehst, welche Sprache du sprichst oder ob du eine Behinderung hast – jeder kann mitmachen. Celiks jüngster Sohn Aras, der ebenfalls in der Gruppe mit trainiert, hat das Down-Syndrom. „Zur Inklusion gehört Prävention“, weiß Celik. Der Wormser ist auch gefragt als Fachmann für Wokshops und Vorträge zu diesem Thema, demnächst beispielsweise auf dem Down-Sportlerfestival in Frankfurt. „Die regelmäßige Bewegung hilft Menschen mit Handicap genau wie jedem anderen, Teil einer Gemeinschaft zu sein“, sagt Celik. „Ebenso hilft sie, Übergewicht oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen entgegen zu treten“ – wobei das Wörtchen „treten“ bei Celik durchaus auch mal wörtlich zu nehmen ist. Er bedauert, dass es viele Jugendliche heute verlernt hätten, auf Bäume zu klettern, vor lauter Computerspielen. Dem will er etwas entgegensetzten. Metzler schätzt Celiks Engagement: „Sie holen die Jugendlichen dort ab, wo es gebraucht wird“. Orhan Celiks Anhängerschar auf Facebook ist groß. Sein Angebot in der Sportschule ebenfalls: Neben Kursen rund um Thai- und Kickboxen wird seit Kurzem auch Boxen angeboten. Das alles ist übrigens keine reine Jungs-Domäne. Etwa ein Drittel der Kinder und Jugendlichen in der Sportschule sind weiblich. Kämpfen musste Orhan Celik allerdings auch, bis seine Sportschule tatsächlich etabliert war. Im Mai des vergangenen Jahres hat er die Einrichtung eröffnet und damit sein Hobby zum Beruf gemacht – wobei ihn Ehefrau Berna übrigens tatkräftig unterstützt bei den administrativen Aufgaben. „Die ersten Monate waren sehr hart“, berichtet Celik. Inzwischen stehe die Sportschule wirtschaftlich stabil da.. Ein Manko hat der eigentlich sehr gute Standort in der Stadtmitte, gegenüber dem WEP, nach dem Celik fast ein Jahr gesucht hatte, allerdings: Die Sportschule befindet sich im zweiten Obergeschoss. Einen Aufzug gibt es nicht. „Ein Mädchen, das auf den Rollstuhl angewiesen ist, muss von den Eltern die Treppe hochgetragen werden“, schildert Celik an einem Beispiel, welche Probleme dadurch entstehen. „Wir sind hier noch auf der Suche nach einer Lösung“. Infos unter www.king-celik.com. Kontakt auch per E-Mail unter info@king-celik.com oder über Facebook.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine