Hintergrund
  • Teaser
     WORMS / ABENHEIM „Jeder Baum zählt. Und jeder Wormser kann etwas tun für mehr Klimaschutz und gegen das Waldsterben!“, appelliert die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr. Sprachs und pflanzt für die Stadt in der Von-Ketterle-Straße in Abenheim einen Baum, eine Purpur-Erle, die Lohr selbst gespendet hat. Ihre Aktion verbindet die Politikerin mit zwei Botschaften, einer landespolitischen und einer persönlichen mit engem Worms-Bezug.

  • Teaser
    BERLIN/ RHEINHESSEN Der Bundeshaushalt für das 2020 steht. Er sieht Ausgaben von rund 362,34 Milliarden Euro vor - fast sechs Milliarden Euro mehr als in diesem Jahr. Der Bund will im kommenden Jahr 42,9 Milliarden Euro investieren - zehn Prozent mehr als 2019. „Das ist Rekord!“, sagt Jan Metzler und betont, dass der Finanzplan viele Maßnahmen vorsieht, die dem ländlichen Raum zugutekommen.

  • Teaser
     WORMS Das Wormser Familienunternehmen Trans-Service-Team (TST) kann mehr als nur reine Logistik – sehr viel mehr. Davon haben sich die Landtagsabgeordnete und Wormser CDU-Vorsitzende Stephanie Lohr und der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler gemeinsam mit der Wormser CDU-Stadtratsfraktion überzeugt. Einblick erhielt die CDU aus erster Hand, von Frank und Melanie Schmidt. Er hat TST vor 29 Jahren als Ein-Mann-Betrieb gegründet – heute ist er Chef von 3000 Mitarbeitern an mehr als 70 Standorten mit Hauptsitz Worms. 

  • Teaser
     WORMS/MAINZ Die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr unterstützt die Mahnfeuer der Bauern und Landwirte und will als Abgeordnete und Mitglied des Ausschusses für Landwirtschaft und Weinbau auch in Mainz mehr Verständnis wecken für die existenziellen Probleme in der Landwirtschaft. Bei einer Protestaktion zwischen Abenheim und Herrnsheim forderte Lohr: „Bauern sollen als Teil der Lösung beim Umwelt- und Naturschutz gesehen werden und nicht als das Problem.“  

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
07.03.2019
Zum Wahlkampfauftakt
Adolf Kessels Rede im Wortlaut
Liebe Freundinnen, liebe Freunde, liebe Gäste, sehr geehrte Damen und Herren der Worms Medien,ich darf Sie alle recht herzlich zu unserer Auftaktveranstaltung für den Kommunalwahlkampf hier am Fastnachtsdienstag im Lincolntheater begrüßen. In 82 Tagen, am 26. Mai, sind die Wormserinnen und Wormser zum Urnengang für die Europawahl und Kommunalwahl aufgerufen.
Adolf Kessel: Ich freue mich auf einen engagierten Wahlkampf,
Neben dem Europarlament werden ein neuer Stadtrat, Ortsbeiräte sowie Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher gewählt. Am 26. Juni wird sich der neue Stadtrat konstituieren und die neu gewählten die Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher werden in ihr Amt eingeführt. Nur fünf Tage später, am 1. Juli, beginnt meine Amtszeit als Oberbürgermeister unserer Heimatstadt Worms. Spannende acht Jahr stehen mir und Euch dann bevor. In die kommende Wahlperiode fallen die Neuwahlen des Bürgermeisters und der Beigeordneten. Die ehrenamtliche Beigeordnete, die in den letzten beiden Wahlperioden von uns mit Petra Graen gestellt wurde, wird - falls dieses Amt wieder besetzt wird – wovon ich ausgehe, in der Septembersitzung des Stadtrates gewählt. Die Amtszeit des Bürgermeisters und der hauptamtlichen Beigeordneten laufen zeitgleich im Jahr 2021 aus und werden dann neu gewählt. ür die vor uns liegenden Aufgaben und Entscheidungen im sachlichen wie im personellen Bereich brauchen wird eine stabile Mehrheit im Rat. Damit wir mit dieser Mehrheit konstruktiv gestalten - was denke ich unser aller Ziel sein muss – und nicht nur lediglich verhindern können, darf nach der Wahl an der CDU nichts vorbeigehen. Wir haben vor einigen Tagen eine Kandidatenliste für den Stadtrat aufgestellt, die den Wählerinnen und Wählern ein attraktives Angebot offeriert. In den meisten Stadtteilen wurden zwischenzeitlich die Kandidatenlisten für die Ortsbeiräte aufgestellt. Soweit ich die Bewerberlage überblicke haben wir auch in jedem Stadtteil einen Kandidaten oder eine Kandidatin für das Amt des Ortsvorstehers oder der Ortsvorsteherin. Ich freue mich über den Beschluss des neugewählten Kreisvorstandes die erfolgreiche Werbelinie unseres Oberbürgermeisterwahlkampfes fortzuführen. Damit darf ich unseren Marketingberater und Gestalter sowie Erfinder der Werbelinie mit der Stadtsilhouette, Professor Dr. hc Hendrik Doss, in unserer Mitte begrüßen. Genauso herzlich begrüße ich unseren Bundestagsabgeordneten Jan Metzler, unseren Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek, unsere Beigeordnete Petra Graen, unsere Kreisvorsitzende und meine Nachfolgerin im Landtag, Stephanie Lohr, sowie meine Kolleginnen und Kollegen aus dem Stadtrat, den Ortsbeiräten und alle Kandidatinnen und Kandidaten. Ich freue mich auf einen gelingenden Auftakt heute Abend, einen engagierten und gut gelaunten fröhlichen Wahlkampf, mit einem Ergebnis, dass wir uns alle wünschen. Vielen Dank und ich darf jetzt das Wort an unsere Vorsitzende Stephanie Lohr weitergeben.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht