Hintergrund
  • Teaser
     WORMS/MAINZ Am 9. Oktober sind es genau 100 Tage, seit die neue Wormser Landtagsabgeordnete der CDU Stephanie Lohr heißt. Mitten in der aktuellen Legislaturperiode, die noch bis 2021 läuft, war die junge Politikerin am 1. Juli eingestiegen, genauer: nachgerückt für den langjährigen Abgeordneten Adolf Kessel, den die Wormser zu ihrem neuen Oberbürgermeister gewählt haben. Für Stephanie Lohr war es also buchstäblich eine Berufung, zumindest ein Ruf, der sie in den Landtag gebracht hat. Inzwischen ist sie dort voll angekommen.

  • Teaser
    CDU und SPD haben vor dem Wormser Lutherdenkmal in feierlichem Rahmen den „Worms-Plan“ unterzeichnet. „Das neue Worms“, wie auch der Titel des 35-Seiten starken Dokuments heißt, soll bürgernäher, kinderfreundlicher und transparenter werden. Der besondere Ort, an dem der Vertrag öffentlich unterschrieben wurde, steht in den Augen der Koalitionäre für Reformation, Umdenken und Überzeugungskraft – Begriffe, die symbolisieren sollen: Es geht um einen Neuanfang.

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
03.05.2019
„Perlenhochzeit“ in Pfiffligheim
„Drei Jahrzehnte CDU- Pfiffligheim“ / Spielplatzfest am 11. Mai
Nach 30 Jahren hat man einiges zusammen erlebt und blickt gerne gemeinsam auf gute Zeiten zurück. Deswegen sprechen wir von einer „Perlenhochzeit“, weil sich nach 30 Jahren die vielen gemeinsam verbrachten Jahre aneinanderreihen - wie eine Perlenkette.
Geschichte trifft Zukunft: Theo Cronewitz, langjähriger Ortsvorsteher in Pfiffligheim, übergibt der jetzigen Ortsvorsteherkandidatin Martina Hauzeneder eine Kopie der Einladung zur Gründung des Ortsverbandes vor drei Jahrzehnten. Foto: Jutta Commichau
Ende 1989 gehörte Pfiffligheim – wie auch die weiteren innenstadtnahen Stadtteile Hochheim und Neuhausen – noch zum CDU-Ortsverband Worms-West. Im November fassten der CDU-Kreisvorstand und die Mitgliederversammlung gemeinsam jene Beschlüsse, aufgrund derer dann in den genannten Vororten eigene Ortsverbände gebildet wurden. Im Verlaufe dieser drei Jahrzehnte darf die CDU Pfifffligheim getrost auf eine Reihe von Erfolgen zurückblicken. Viele der in dieser Zeit auf den Weg gebrachten Anträge im Ortsbeirat konnten zum Wohle der Pfiffligheimer Bürger/innen erfolgreich abgeschlossen werden. Darüber hinaus sind bis heute z.B. die jährlich wiederkehrende „Kinder-Olympiade“ oder das Familienfest „Pfrimm in Flammen“ im Karl-Bittel-Park fast schon zum Kultstatus geworden. Gerade im Zusammenhang mit dem zuletzt genannten Familienfest zeigt sich auch das gute Miteinander des Pfiffligheimer CDU-Ortsverbandes mit den beiden Nachbarverbänden Hochheim und Leiselheim. Unserem heutigen Ehrenvorsitzenden, Theo Cronewitz, und seinen „Mitkämpfern“ sowie einer stets großen Helferschar im Verlaufe der letzten 30 Jahre ist es zu verdanken, dass der Ortsverband auch heute nach wie vor geschlossen und „mit Herz und Hand“ für Pfiffligheim bereit ist. Vor diesem Hintergrund veranstaltete der Pfiffligheimer Ortsverband erst kürzlich eine gut besuchte kleine Feier mit Jubiläumsrückblick „Drei Jahrzehnte CDU-Pfiffligheim“ – natürlich auch mit Blick in die Zukunft. Im Stadtteil Pfiffligheim hat es sich auch bereits herumgesprochen, dass der CDU-Ortsverband die Patenschaft für den Kinderspielplatz im Karl-Bittel-Park (Pfrimmpark) übernommen hat. Am Samstag, dem 11. Mai 2019, ab 15 Uhr, veranstaltet der Ortsverband deshalb ein Spielplatzfest. Bei dieser Gelegenheit werden zugunsten der Kinder auch Spielgeräte übergeben, die von der CDU-Pfiffligheim gespendet worden sind. Die Pfiffligheimer CDU freut sich darauf, ihre Gäste begrüßen zu können. Denn letztlich sind es die Pfiffligheimer/innen, die bestimmen werden, wer sich in den nächsten fünf Jahren um die Anliegen im Heimatstadtteil kümmern soll. (Autor: Karl Schröding, Alzeyer Str. 311, 67549 Worms, Tel: 77533, Mail: karl.schroeding@t-online.de)
Termine