Hintergrund
  • Teaser
     WORMS „Kommunalpolitik ist die Wiege der Demokratie“, heißt es. Zum Ausruhen eignet sich diese Wiege freilich nicht: Die Herausforderungen sind breitgefächert und stellen längst nicht nur Politik-Einsteiger vor große Hürden. Praktische Hilfe hat nun eine Veranstaltung der Kommunalpolitischen Vereinigung der CDU Worms gegeben.

  • Teaser
    WORMS/PFEDDERSHEIM Mit neuen Bike + Ride Anlagen am Wormser Hauptbahnhof und am Bahnhof Pfeddersheim will die Wormser CDU-Stadtratsfraktion diese Bereiche attraktiver für Radfahrer machen. Die Union will durch diese zusätzlichen, neuen Fahrrad-Abstellplätze erreichen, dass die Zahl der Pendler wächst, die mit ihrem Fahrrad zur Bahnstation fahren und dort in den Zug einsteigen - oder mit der Bahn kommen. Die Christdemokraten fordern: Die Stadtverwaltung möge bei der Deutschen Bahn Bike + Ride Anlagen für den Wormser Hauptbahnhof und den Pfeddersheimer Bahnhof beantragen und hierzu alles Nötige in die Wege leiten.

  • Teaser
    HORCHHEIM/WEINSHEIM Viel Zeit für jeden Einzelnen genommen hat sich die Wormser CDU-Vorsitzende und Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr, als sie im CDU-Ortsverband Horchheim/Weinsheim hohe Ehrungen vornahm für 40 und 50 Jahre Zugehörigkeit bei den Christdemokraten. „Wie war's bei Ihnen? Wie sind Sie zur Union gekommen?“, wollte die Politikerin wissen. Und verblüffend waren die Antworten der Jubilare, als diese von ihrem „Ersten-Mal-CDU“ berichteten.

  • Teaser
    Bei der Mitgliederversammlung des CDU Ortsverbandes Rheindürkheim-Ibersheim konnte sich der Vorsitzende Björn Krämer über eine Verjüngung und weibliche Verstärkung im Vorstand freuen. In seinem Bericht blickte Krämer auf eine erfolgreiche Kommunalwahl und Oberbürgermeisterwahl sowie zahlreiche Aktivitäten zurück.

  • Teaser
    WORMS-HEPPENHEIM Einmal im Jahr treibt es der CDU-Ortsverband Worms-Heppenheim so richtig bunt. Und zwar beim Kürbisfest, einem Fest, so bunt wie der Herbst. Intensiv wird dann die goldene Jahreszeit gefeiert im Hof von Familie Zechner, der auch diesmal wieder voller Menschen war Hunderte von Gästen waren gekommen. „Wir haben einen enormen Zuspruch wie im Vorjahr“, sagte der Ortsverbandsvorsitzende Sebastian Kerber und strahlte mit der Sonne um die Wette. „Etwas ganz Besonderes ist es in diesem Jahr auch, dass wir den Bundestagsabgeordneten Jan Metzler und die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr begrüßen können!“.

  • Teaser
    Unter folgendem Link/ im unteren Bereich dieses Beitrags kann der Worms-Plan im Wortlaut heruntergeladen werden.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
21.05.2019
Nibelungenstadt Worms 2025 – TOP-Reiseziel im Städtetourismus
Kultur, Genuss und Lebensfreude, damit Wormser und Touristen sich in Worms wohlfühlen und verweilen
Tourismus ist bereits heute ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für Worms, wie eine Studie belegt und die Zeichen für die Zukunft stehen auf Wachstum. Aber dieses Wachstum wird nicht einfach so vom Himmel fallen, einmalige Veranstaltungen wie das Reformationsjubiläum 2017 oder der Rheinland-Pfalz Tag haben hierfür sicher Weichen gestellt. An diese gilt es jetzt anzuknüpfen.
Eifrig diskutiert – das Tourismuskonzept, Foto: Achim Graen
Wirtschaftliches Wachstum durch Tourismus bedingt jedoch, dass Touristen auch in Worms übernachten, einkaufen und konsumieren. Ein Zwischenstopp für eine Domführung, um in der nächsten größeren Stadt zu übernachten, bringt keinen nachhaltigen Mehrwert für die lokale Wirtschaft. Um Worms als Reiseziel für mehrtägige Städtereisen zu etablieren, wurde durch die Hochschule Worms unter Leitung von Prof. Dr. Knut Scherhag ein Tourismuskonzept unter großer Beteiligung aller am Tourismus interessierten und beteiligten Personen erarbeitet. Federführend war ein Lenkungskreis unter Vorsitz der für Tourismus zuständigen Beigeordneten Petra Graen, der sich aus Vertretern der Kultur- und Veranstaltungs GmbH, der Touristinformation, der Kulturkoordination, der wfg und des Stadtmarketings zusammensetzt. Die übergreifende Vision lautet: Die Stadt Worms gilt in 10 Jahren als eine Top-Destination im Städtetourismus mit ihrem starken Profil: Kultur – Geschichte – Weinerlebnis Schlüsselthemen der Tourismusstrategie 2025 sind die Weiterentwicklung der Strukturen im Tourismus und die Etablierung eines touristischen Zentrums mit ansprechender Infrastruktur und einer attraktiven Anbindung an das Rheinufer. Der Ausbau der Übernachtungskapazitäten steht ebenso auf der Agenda wie die Digitalisierung des touristischen Angebotes. Ein wesentlicher Punkt der Strategie ist, die Identität der Stadt und die Identifikation der Einwohner und touristischen Akteure mit ihrer Stadt zu stärken. Denn ein besseres Marketing als durch Bürger, die stolz auf ihre Stadt sind und als Botschafter fungieren, gibt es nicht. Schließlich ist eine für Touristen attraktive Stadt auch eine attraktive und lebenswerte Stadt für ihre Bürger. Wo die Wormser sich wohlfühlen, fühlen sich auch die Touristen wohl. Um die gesteckten Ziele zu erreichen, enthält das Konzept einen umfangreichen Maßnahmenkatalog, der bis 2025 umgesetzt werden soll. Da eine erfolgreiche Umsetzung nur durch eine kooperative Zusammenarbeit aller Bereiche realisiert werden kann, soll aus dem Lenkungskreis ein Tourismusbeirat installiert werden, der je nach Themenstellung wechselnde Experten miteinbezieht.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht