Hintergrund
  • Teaser
    PFEDDERSHEIM „Die CDU Pfeddersheim möchte in diesem Jahr auch einen Schwerpunkt bei den lokal angesiedelten Wirtschaftsbetrieben setzen“, erklärt der CDU-Vorsitzende Gerold Senn. Gemeinsam mit dem Wormser OB-Kandidaten der CDU, Adolf Kessel, ist die Union in diesem Punkt bereits aktiv geworden. Senn und Marco Schreiber –Mitglied der CDU-Ortsbeiratsfraktion – haben mit Adolf Kessel inhabergeführte Betriebe besucht und sich über deren Stärken und Chancen, aber auch Herausforderungen und Sorgen ausgetauscht. Eine Lösung für eine Sorge – die angespannte Parkplatz-Situation – ist sogar schon in Arbeit: „Entsprechende Anträge werden gleich in der kommenden Ortsbeiratssitzung eingebracht“, kündigt Gerold Senn an.

  • Teaser
    WORMS 2021 jährt sich der Widerruf Luthers vor dem Reichstag zu Worms zum 500. Mal. Aus diesem Grund soll in drei Jahren im April eine große Schau im Museum Andreasstift stattfinden. Die Ausstellung – eine Landesschau – soll den Funken sichtbar machen, der die Welt veränderte. Unter dem Titel „Worms 1521, hier stehe ich“, geht es um den Reichstag von 1521 und seine Folgen auf die Weltgeschichte, besonders Freiheit, Gewissen und Menschenrechte. Für diese Ausstellung, wird das Museum Andreasstift derzeit erweitert. OB-Kandidat Adolf Kessel und viele weitere Mitglieder der CDU Stadtratsfraktion haben sich vor Ort über den Stand der Dinge informiert. Ihre Fragen beantworteten der Bauherr, der Vorsitzende des Altertumsvereins, Dr. Josef Mattes, und Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek.

  • Teaser
    HORCHHEIM Einen Blick hinter ganz besondere historische Kulissen hat die CDU Stadtratsfraktion in Horchheim werfen können. Für die Unionspolitiker gab es im Beisein von Vertretern des Fördervereins Alte Heilig-Kreuz-Kirche einen Intensiv-Kurs vor Ort, direkt an dem gleichnamigen Kleinod, das etwas verborgen liegt am alten Kirchpfad. Der 300 Jahre alte Sakralbau, dessen Grundmauern noch aus dem 11. Jahrhundert stammen, braucht in jüngerer Zeit demnach wieder verstärkt Zuspruch.

  • Teaser
    WORMS Der Landtagsabgeordnete Adolf Kessel ist von der CDU nun offiziell zum Kandidaten für das Rennen um das Amt des Wormser Oberbürgermeisters am 4. November gewählt worden. Die Mitglieder bestätigten den Vorschlag, den der CDU Kreisvorstand und der Kreisparteiausschuss im Februar einstimmig ausgesprochen hatte mit einer sehr klaren Mehrheit, fast einstimmig, mit 98,5 Prozent der Stimmen.

  • Teaser
    WORMS Im zweiten Stock der Scheidtstraße 28 der Wormser Sportschule King Celik fliegen die Fäuste. Es wirbeln Beine über die Bodenmatten. Dann tönt ein Kampfschrei. Und mittendrin steht der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler, die Augen weit geöffnet – doch nicht etwa vor Schreck:

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
28.04.2015
Bayerischer Frühschoppen lockt Gäste in Scharen
Rund 300 Gäste feiern mit CDU Rheindürkheim-Ibersheim bei Sonnenschein / CDU-Vorsitzender Schuh: Guter Zusammenhalt
RHEINDÜRKHEIM „Der liebe Gott muss eben doch ein CDU-Mitglied sein!“, scherzten manche Besucher angesichts des strahlenden Sonnenscheins und blau-weißen Himmels, womit der bayerische Frühschoppen in Rheindürkheim am Sonntag gesegnet war – obwohl der Wetterbericht in den Tagen zuvor doch eigentlich kühleres Wetter, Regen und sogar Gewitter vorhergesagt hatte.
Für die Jüngsten lockte wieder ein Luftballonweitflug-Wettbewerb. Vorsitzender Oliver Schuh (rechts, stehend) gibt das Startkommando.
Der CDU-Ortsverband Rheindürkheim-Ibersheim organisierte die Veranstaltung nun schon zum achten Mal. Der Vorsitzende der CDU Rheindürkheim-Ibersheim, Oliver Schuh, und Kreisvorsitzender Adolf Kessel konnten sich diesmal über rund 300 Gäste freuen, die sich den Tag über im Hof von Familie Weber einfanden, darunter auch die Rheindürkheimer Rheinperlenkönigin Prisca Fellmann und Begleitdame Annika Rhein. Beim Fest lockten Weißwürste, Haxen und Hähnchen frisch vom Grill, sowie Kaffee und Kuchen. Stilecht floss auch echtes, bayerisches Hacklberger Dultfestbier, das speziell für Volksfeste gebraut wird. Für gute Stimmung und musikalische Unterhaltung sorgte Alleinunterhalter Volker Orlemann unter dem Künstlernamen „famosa ornamento“. Für Kinder fand wieder ein Luftballon-Weitflug-Wettbewerb statt, bei dem es Sachpreise zu gewinnen gibt. Die Jüngsten konnten sich außerdem in der Hüpfburg austoben und es wurden Spiele angeboten. Oliver Schuh zog ein rundum zufriedenes Fazit: „Was sich bei unserem Frühschoppen jedes Jahr zeigt, ist der gute Zusammenhalt“, freute er sich. Schuh und Kessel dankten den vielen Helfern, darunter auch der Familie Weber, die ihren Hof zur Verfügung gestellt hatte. Dieser war nun in ein zünftig bayerisch geschmücktes Anwesen verwandelt worden. Viele Akteure halfen mit, sei es hinter der Theke, am Bierstand oder bei der Luftballon-Aktion. Viele hatten auch Kuchen gespendet. Mehrere Rheindürkheimer Vereine, darunter der KVR, TSV, MGV und ASV, hatten zudem bei der Ausstattung ausgeholfen. Bereits früh waren die ersten der zahlreichen Ausflügler mit Fahrrad oder zu Fuß eingetroffen und ließen sich bei sonnigem Frühlingswetter das erste frisch gezapfte Weizenbier schmecken.


Bilderserie
Direkt zur Bildergalerie
Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine