Hintergrund
  • Teaser
    PFEDDERSHEIM „Die CDU Pfeddersheim möchte in diesem Jahr auch einen Schwerpunkt bei den lokal angesiedelten Wirtschaftsbetrieben setzen“, erklärt der CDU-Vorsitzende Gerold Senn. Gemeinsam mit dem Wormser OB-Kandidaten der CDU, Adolf Kessel, ist die Union in diesem Punkt bereits aktiv geworden. Senn und Marco Schreiber –Mitglied der CDU-Ortsbeiratsfraktion – haben mit Adolf Kessel inhabergeführte Betriebe besucht und sich über deren Stärken und Chancen, aber auch Herausforderungen und Sorgen ausgetauscht. Eine Lösung für eine Sorge – die angespannte Parkplatz-Situation – ist sogar schon in Arbeit: „Entsprechende Anträge werden gleich in der kommenden Ortsbeiratssitzung eingebracht“, kündigt Gerold Senn an.

  • Teaser
    WORMS 2021 jährt sich der Widerruf Luthers vor dem Reichstag zu Worms zum 500. Mal. Aus diesem Grund soll in drei Jahren im April eine große Schau im Museum Andreasstift stattfinden. Die Ausstellung – eine Landesschau – soll den Funken sichtbar machen, der die Welt veränderte. Unter dem Titel „Worms 1521, hier stehe ich“, geht es um den Reichstag von 1521 und seine Folgen auf die Weltgeschichte, besonders Freiheit, Gewissen und Menschenrechte. Für diese Ausstellung, wird das Museum Andreasstift derzeit erweitert. OB-Kandidat Adolf Kessel und viele weitere Mitglieder der CDU Stadtratsfraktion haben sich vor Ort über den Stand der Dinge informiert. Ihre Fragen beantworteten der Bauherr, der Vorsitzende des Altertumsvereins, Dr. Josef Mattes, und Bürgermeister Hans-Joachim Kosubek.

  • Teaser
    HORCHHEIM Einen Blick hinter ganz besondere historische Kulissen hat die CDU Stadtratsfraktion in Horchheim werfen können. Für die Unionspolitiker gab es im Beisein von Vertretern des Fördervereins Alte Heilig-Kreuz-Kirche einen Intensiv-Kurs vor Ort, direkt an dem gleichnamigen Kleinod, das etwas verborgen liegt am alten Kirchpfad. Der 300 Jahre alte Sakralbau, dessen Grundmauern noch aus dem 11. Jahrhundert stammen, braucht in jüngerer Zeit demnach wieder verstärkt Zuspruch.

  • Teaser
    WORMS Der Landtagsabgeordnete Adolf Kessel ist von der CDU nun offiziell zum Kandidaten für das Rennen um das Amt des Wormser Oberbürgermeisters am 4. November gewählt worden. Die Mitglieder bestätigten den Vorschlag, den der CDU Kreisvorstand und der Kreisparteiausschuss im Februar einstimmig ausgesprochen hatte mit einer sehr klaren Mehrheit, fast einstimmig, mit 98,5 Prozent der Stimmen.

  • Teaser
    WORMS Im zweiten Stock der Scheidtstraße 28 der Wormser Sportschule King Celik fliegen die Fäuste. Es wirbeln Beine über die Bodenmatten. Dann tönt ein Kampfschrei. Und mittendrin steht der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler, die Augen weit geöffnet – doch nicht etwa vor Schreck:

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
04.06.2015
Union feiert tiefroten Erfolg: CDU-Erdbeerfest mit neuem Besucher-Rekord
CDU-Ortsverband Horchheim/Weinsheim lockt Hunderte Gäste zu Erdbeerhof Schmitt / vom Erlös werden wieder Kindergärten in Horchheim und Weinsheim profitieren
WEINSHEIM Die CDU hat am Wochenende einen tiefroten Erfolg in Weinsheim feiern können, wobei die Partei-Politik allerdings keine Rolle spielte.
Der CDU-Landtagsabgeordnete und Wormser CDU-Vorsitzende Adolf Kessel, die CDU-Ortsverbandsvorsitzende Monika Stellmann und der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler (vorne, v.links) freuen sich über die gelungene Veranstaltung.
Schon zum fünften Mal hatte der CDU-Ortsverband Horchheim/Weinsheim nun zum Erdbeerfest eingeladen in den Erdbeerhof Markus Schmitt in der Weinsheimer Hauptstraße. Doch so viele Gäste wie in diesem Jahr konnte die Union zuvor noch nicht begrüßen. „Über Mittag gab es hier kaum noch ein Durchkommen“, beschrieb die Vorsitzende des CDU-Ortsverbands Horchheim/Weinsheim, Monika Stellmann, den Erdbeerhof, auf dem kaum noch ein Platz zu bekommen war, und konnte schon früh das Fazit ziehen: „Überwältigend! Wunderbar – noch besser als wir es uns erhoffen durften.“ Sonnenschirme und Tischgarnituren standen dicht bei dicht und selbst die Stehplätze wurden zeitweise rar. Auch der Bundestagsabgeordnete Jan Metzler, sowie der Landtagsabgeordnete und Wormser CDU Vorsitzende Adolf Kessel besuchten das Fest. Der Fraktionssprecher der Wormser CDU-Stadtratsfraktion, Dr. Klaus Karlin, der auch Vorstandsmitglied des CDU-Ortsverbands Horchheim/Weinsheim ist, hatte sich als Konditor betätigt und früh am Morgen einen Erdbeerkuchen für das Fest gespendet. Am Vormittag unterhielt Drehorgelmann Bernd Reppel die Gäste und am Nachmittag sorgte die Wiesoppenheimer Feuerwehrkapelle für die musikalische Umrahmung. An den Ständen im Hof war vieles rund um die Erdbeere zu bekommen: Erdbeerkuchen, Erdbeerbowle, Erdbeermilch, Erdbeersecco und Erdbeerwein. Einige hundert Bratwürste waren über die Theke gegangen. „Die haben allerdings keinen Erdbeergeschmack“, wie die Vorsitzende in ihrer Begrüßungsansprache augenzwinkernd anmerkte. Darüber hinaus fanden weit über 30 selbstgebackene Kuchen - mit und ohne Erdbeeren - reißenden Absatz. Und natürlich gab es auch Erdbeeren pur oder mit Sahne zu verkosten. Die Früchte stammten frisch von den Feldern des Erdbeerhofs Markus Schmitt. Trotzdem hätte sich wohl kaum jemand gewundert, wenn angesichts der großen Nachfrage am Ende der sechsstündigen Veranstaltung die symbolische Erdbeere, die groß wie ein Autoreifen am Hofeingang auf den Erdbeerhof aufmerksam machte, die einzige rote Frucht gewesen wäre, die übrig geblieben ist. Eine Hüpfburg für die Jüngsten rundete das Angebot für die ganze Familie ab. Viele fleißige Helfer hatten zum Erfolg des Fests beigetragen. Das schöne Wetter tat sein Übriges. Peter Karlin, Fraktionssprecher der Weinsheimer CDU-Ortsbeiratsfraktion, freute sich über die sehr gute Resonanz: „Es hat sich offenbar herumgesprochen, dass unser Erdbeerfest ein wirkliches Highlight im Weinsheimer Veranstaltungskalender ist“.


Bilderserie
Direkt zur Bildergalerie
Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht
Termine