Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
     Jan Metzler ist sauer. Und das kommt bei dem rheinhessischen Bundestagsabgeordneten, der für seine eher zurückhaltende Art geschätzt wird, durchaus selten vor. Grund sind die aus seiner Sicht einseitigen Schuldzuweisungen von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD). 

  • Teaser
     HORCHHEIM Kann man in Zeiten von Corona feiern? Noch dazu stilgerecht und vor allem sicher? Dass das geht und wie es geht, das hat die CDU Horchheim/Weinsheim nun mit ihrem "Erdbeerfest für zuhause" vorgemacht.

  • Teaser
    MAINZ/WORMS Die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr fordert die Landesregierung auf, Schulen und Kommunen bei der Digitalisierung nicht alleine zu lassen. In einer Kleinen Anfrage hat die Wormser Abgeordnete, gemeinsam mit ihrem Fraktionskollegen Thomas Barth, die Landesregierung nun an ein vollmundiges Versprechen erinnert, dass diese den Schulen gegeben hat.

  • Teaser
     WORMS Der Wormser Festplatz To Go erzeugt Aufmerksamkeit in der Landespolitik und wirkt über die Grenzen von Worms hinaus. Der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Christian Baldauf hat sich dort vor Ort über die Situation der Wormser Schausteller informiert. 

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
21.12.2015
CDU Worms-Heppenheim spendet 1050 Euro an Förderverein der Wiesengrundschule
Erlös aus Kürbisfest der Union / CDU-Vorsitzende Veronika Schreiber: CDU hilft gerne
WORMS-HEPPENHEIM Große Augen machte Schulleiter Alexander Meining, als er den Scheck sah, den die CDU Worms-Heppenheim aus dem Erlös ihres Kürbisfestes dem Förderverein der Schule überreichen konnte: 1050 Euro waren zusammen gekommen bei der Aktion, die im Herbst erstmals von der Union in Worms-Heppenheim ins Leben gerufen worden war.
Thorsten Schlösser, Marita Tann, Tassilo Hochstein, Marco Baier, Emil Forcht, Veronika Schreiber, Alexander Meining und Hans Brenner (von links) bei der Scheckübergabe.
Nun konnte von der CDU die Vorsitzende Veronika Schreiber, der Fraktionsvorsitzender Tassilo Hochstein, sowie Hans Brenner, Emil Forcht und Marita Tann den Reinerlös an den Förderverein der Schule übergeben. Schreiber machte dabei deutlich, dass sich die CDU gerne und regelmäßig für Projekte, die dem Vorort zugutekommen, engagiere. „Bedarf besteht bei uns immer!“, sagte der Vorsitzende des Fördervereins, Marco Baier, der auf die vielfältigen Maßnahmen anspielte, die zu den Aufgaben des Vereins gehörten. Und auch Thorsten Schlösser, ebenfalls vom Förderverein-Vorstand, war ein Strahlen ins Gesicht geschrieben. Schulleiter Meining bedankte sich auch im Namen der Schüler. „Dass es um so viel Geld geht, das hätte ich nicht erwartet!“, sagte er überrascht und erfreut. Aus dem Stegreif konnte er eine Reihe lang gehegter Wünsche in der Wiesengrundschule nennen, die nun, dank der Spende, in Angriff genommen werden könnten. So würden zum Beispiel neue Musikinstrumente gebraucht und auch der Garten könnte in Angriff genommen werden, um in Zukunft als Klassenzimmer im Grünen zur Verfügung zu stehen, gab er einen Ausblick. Wie das Geld genau zweckgebunden eingesetzt wird, darüber wird nun noch in der Schule beraten. Meining versprach, der CDU Rückmeldung zu geben, wie die Mittel eingesetzt werden.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...