Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
     WORMS Die Landtagsabgeordnete und Wormser CDU Vorsitzende, Stephanie Lohr spricht sich für eine Kultur des Respekts und der Wertschätzung aus, um Polizisten den Rücken zu stärken: „Wir müssen diejenigen respektieren und unterstützen, die Tag für Tag dafür sorgen, dass wir sicher Leben können“, sagt Lohr. Hintergrund sind Anfeindungen und Angriffe auf Polizeibeamtinnen und -beamte, die in ihrem Einsatz verletzt wurden, wie in jüngst in Stuttgart und Frankfurt. Lob hat die Abgeordnete für die hohe Einsatzbereitschaft der Beamten der Polizei Worms während der Coronakrise.

  • Teaser
     WORMS Wie gut sind die Wormser bisher durch die Corona-Krise gekommen? Wo klemmt's noch? Und an welchen Stellen leistet die Landesregierung einfach noch zu wenig? Vor allem aber: Welche Lösungen sehen die Wormser hier vor Ort, damit es aufwärts geht? 

  • Teaser
     WORMS Der Spitzenkandidat der CDU für die Landtagswahl, Christian Baldauf, legt bei seiner Sommertour, die ihn an 24 Tagen zu 150 Terminen durch Rheinland-Pfalz führt, einen Schwerpunkt auf die Blaulichtfamilie. Bei der Tour in Worms mit der Landtagsabgeordneten Stephanie Lohr gehörte deshalb auch Polizeidirektor Klaus Sommer zu denen, die vor Ort besucht wurden.

  • Teaser
    WORMS  Den Schaustellern Andreas und Hans Göbel statteten Spitenkandidat Christian Baldauf und die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr im Rahmen der Sommertour einen Besuch am Riesenrad an der Rheinpromenade ab. "Viele Schausteller kämpfen derzeit um ihre Zukunft", sagte Lohr. Worms habe eine lange Schausteller-Tradition. „Wir stehen deshalb in besonderer Verantwortung“.

  • Teaser
     WORMS In der Innenstadt erhielten die beiden Abgeordneten ein dickes Lob für ihren Vorstoß zur Erleichterung des Sonntags-Shoppings, den sie im Landtag eingebracht haben: In der Kunsthandlung Steuer sagte Chef Helmut Steuer, es sei sehr richtig und wichtig, in diesem Jahr vier verkaufsoffene Sonntage bedingungslos zu erlauben, um die Corona-Folgen zu mildern. 

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
12.01.2016
Adolf Kessel informiert: Julia Klöckner lädt ein zum Fachgespräch „Frauenrechte“
Samstag, 16. Januar 2016, 15 Uhr, Sitzungssaal der CDU-Landtagsfraktion (Raum 301), Kaiser-Friedrich-Straße 3, 55116 Mainz
MAINZ/KÖLN/WORMS Die Ereignisse der Silvesternacht in Köln sind vielen unter die Haut gegangen. Deshalb macht der Wormser Landtagsabgeordnete Adolf Kessel auf eine Veranstaltung aufmerksam, zu der die CDU-Landesvorsitzende Julia Klöckner einlädt.
Adolf Kessel und Julia Klöckner
Klar ist: Wir sind gut beraten, die Vorgänge in Köln und in anderen deutschen Großstädten gründlich aufzubereiten. Klar ist aber auch: Ein solcher Exzess ist in dieser Dimension in unserem Land sicher beispiellos. Hiergegen müssen wir unsere Werte und unsere Freiheit verteidigen.
Erodiert die innere Sicherheit? Dürfen Medien und Politik aus Rücksichtnahme auf mögli-cherweise muslimische Täter die Gewalttaten durch Verschweigen verharmlosen? Wurde die Motivation der Täter durch eine frauenverachtende Erziehung befördert und wie kön-nen wir dem entgegengetreten? Und: Welche Konsequenzen müssen dem Ruf nach einem starken Staat und den wortreichen Verurteilungen der Ereignisse folgen?
Über diese und andere Fragen diskutiert bei einem Fachgespräch die Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Julia Klöckner, mit der Präsidentin des Deutschen Städtetages und Oberbürgermeisterin in Ludwigshafen, Dr. Eva Lohse, der Journalistin und Kriegsreporte-rin Düzen Tekkal, und dem Terrorismusexperten Dr. Marwan Abou-Taam am
Samstag, 16. Januar 2016, 15 Uhr
Sitzungssaal der CDU-Landtagsfraktion (Raum 301)
Kaiser-Friedrich-Straße 3, 55116 Mainz.
Zur besseren Planung wird um Anmeldung gebeten per Mail an linda.mello@cdu.landtag.rlp.de (oder über unten beigefügtes Rückmeldeformular).


Zusatzinformationen
Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle Meldungen
X
... zur Übersicht