„Bald Tote Hose in Worms? Nicht mit uns.“

CDU Worms und MIT-Kreisverband laden ein zum Stadtgespräch in digitaler Form mit prominenter Besetzung / Im Podium unter anderem Professor Jörg Funder und Christian Baldauf

08.11.2020
Stephanie Lohr: MdL Lohr: Es geht um Chancen, Perspektiven und Ideen. Foto: Lohr
Stephanie Lohr: MdL Lohr: Es geht um Chancen, Perspektiven und Ideen. Foto: Lohr

WORMS „Bald Tote Hose in Worms? Nicht mit uns.“ Unter diesem Motto laden MdL Stephanie Lohr und die CDU Worms ein zum Stadtgespräch das in digitaler Form mit sehr prominenter Besetzung stattfindet. Unter Federführung des Kreisverbands der MIT Worms-Alzey, der Wirtschaftsvereinigung der Union geht, die Veranstaltung am 13. November um 19 Uhr digital über die Bühne.

Im Podium diskutieren der Wormser Handelsexperte Professor Jörg Funder vom Institut für Internationales Handels- und Distributionsmanagement, der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion und Spitzenkandidat für die Landtagswahl, Christian Baldauf, und der Vorsitzende der MIT Rheinland-Pfalz, Gereon Haumann, der auch Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (DEHOGA) in Rheinland-Pfalz ist. Mit an Bord ist ebenfalls der Center-Manager der Kaiser-Passage Worms, Jens Buschbacher.

„Wie sieht die Innenstadt der Zukunft aus? Welche Chancen hat Worms?“ Diese Fragen sehen Stephanie Lohr, die auch Kreisvorsitzende der CDU Worms ist, und die Kreisvorsitzende der MIT ,Iris Muth, als zentral an für die Veranstaltung. Eingeladen zum Zuhören und Mitdiskutieren sind alle Interessierte. „Noch haben wir einige Plätze frei“, erklärt Muth, weist aber darauf hin, dass das digitale Veranstaltungsformat aus technischen Gründen nur die begrenzte Teilnehmerzahl von rund 50 zulässt. „Es ist deshalb ratsam, sich jetzt zügig anzumelden“ (siehe unten).

Die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr motiviert auch diejenigen, das neue und für viele noch ungewohnte Veranstaltungsformat auszuprobieren, die sich darauf bislang noch nicht eingelassen haben. „Lassen Sie uns gemeinsam über Chancen, Perspektiven und Ideen für eine attraktive, lebendige Wormser Innenstadt sprechen!“.

Anmeldungen werden per Mail erbeten bis Mittwoch 11. November, Vormittag unter cdu-worms@t-online.de. Die Zugangsdaten werden dann, sofern es noch freie, verfügbare Plätze gibt, gemailt.