CDU-Kreisverband Worms-Stadt

CDA Worms-Alzey reist nach Berlin

Rainer Fuhrmann, Marita Tann und Adolf Kessel bei Bundestagung der CDU-Sozialausschüsse

WORMS/ALZEY Die aktuelle Flüchtlingspolitik und die Beschlussfassung über ein neues Grundsatzprogramm stehen auf der Tagesordnung der Bundestagung der CDU-Sozialausschüsse (CDA) am kommenden Wochenende (7./8. November) in Berlin.
Gleich drei Mitglieder des im März neu gewählten Vorstands des CDA-Regionalverbands dürfen als Delegierte mit entscheiden über ein neues CDA-Grundsatzprogramm: Rainer Fuhrmann, Marita Tann und Adolf Kessel (2., 3. u.4.v.links). Gleich drei Mitglieder des im März neu gewählten Vorstands des CDA-Regionalverbands dürfen als Delegierte mit entscheiden über ein neues CDA-Grundsatzprogramm: Rainer Fuhrmann, Marita Tann und Adolf Kessel (2., 3. u.4.v.links).
Auch der CDA Regionalverband Worms-Alzey wird dort vertreten sein: Drei Delegierte nehmen an der Tagung unter dem Motto „nachhaltig christlich-sozial“ teil: der Vorsitzender des CDA Regionalverbands Worms-Alzey, Rainer Fuhrmann, die stellvertretende Vorsitzende Marita Tann, sowie CDA Landesvorsitzender Adolf Kessel. Höhepunkte sind Reden des früheren Bundesumweltministers Klaus Töpfer, des CDU-Generalsekretärs Peter Tauber und des CDA-Bundesvorsitzenden Karl-Josef Laumann. Auch Vorstandswahlen stehen auf dem Programm. „Wir freuen uns auf spannende zwei Tage in Berlin“, sagt CDA-Landesvorsitzender Adolf Kessel. Hintergrund: Die CDA ist der Sozialflügel der CDU. Ihre Wurzeln hat sie in der christlichen Soziallehre. Ihre Mitglieder setzten sich unter anderem für verlässliche Sozialversicherungen, gerechte Löhne und gute Arbeitsbedingungen ein. Weitere Informationen stehen im Internet unter www.cda-bund.de.