Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
     WORMS Die Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr ist mit überwältigender Zustimmung von 100 Prozent von der Wormser CDU als Direktkandidatin für die Landtagswahl am 21. März gewählt worden. Zuvor hatte Lohr den Mitgliedern versichert: "Ja, ich will!" und in einer packenden Rede erklärt, warum. Belohnt wurde dies mit lang anhaltendem Applaus und viel Lob, auch vom  Spitzenkandidaten Christian Baldauf  (“Nicht mehr zu toppen”).  

  • Teaser
     HORCHHEIM/WEINSHEIM Schwarz auf weiß kann die CDU Horchheim/Weinsheim nun belegen, dass ihr „Erdbeerfest für Zuhause“, das in Corona-Zeiten das Traditionsfest ablöste, auch in diesem Jahr ein voller Erfolg war. Satte 500 Euro aus dem Erlös des Festes haben die Vorsitzende Monika Stellmann, Peter Karlin, Rupert Schnell, Krimhilde Reichl und Erich Denschlag, an den Trägerverein übergeben können, der sich der Betreuung an der Kerschensteiner Grundschule verschrieben hat.

  • Teaser
     WIESOPPENHEIM Seit 2003 verbindet die CDU Wiesoppenheim eine Patenschaft mit dem Spielplatz in der Wiesoppenheimer Oberwiesenstraße, an der Kirche. Im Rahmen dieser Patenschaft übernehmen Mitglieder der Union regelmäßig Arbeitseinsätze. Die jüngste größere Aktion ist nun absolviert worden. 

  • Teaser
    Stephanie Lohr (CDU) zieht Zwischenbilanz nach einem Jahr (Stichtag: 1. Juli) im Amt als Landtagsabgeordnete für Worms 

  • Teaser
  • Teaser
     ABENHEIM Ortsvorsteherin Stephanie Lohr freut sich über den gelungenen Kita-Start in Abenheim. Im Zuge der Lockerungen nach dem Corona-Lockdown ist die Kindertagesstätte St. Hildegard wieder für alle dort angemeldeten Kinder geöffnet. Die Wochen des Notbetriebs, in denen nur wenige Kinder betreut werden durften, sind vorbei. Lohr hatte der Kita deshalb an dem großen Tag einen Besuch abgestattet. Denn so sehr Kinder, Eltern und das Kita-Team diesen Tag schon herbeigesehnt hatten, so sehr hingen auch noch ein paar Fragen in der Luft: 

  • Teaser
     MAINZ/WORMS Die Wormser Landtagsabgeordnete Stephanie Lohr hat eine neue Aufgabe im Landtag. Als neue Vorsitzende des Arbeitskreises ist sie nun die umwelt- und energiepolitische Sprecherin der CDU-Fraktion.

Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
22.08.2019
„Tempo runter, bitte!“
CDU Worms-Heppenheim sorgt mit neuen Bannern für mehr Sicherheit auf dem Schulweg / Christdemokraten führen Aktion seit mehr als 20 Jahren durch
WORMS-HEPPENHEIM Das neue Schuljahr ist noch jung. Weil Schulanfänger immer auch Anfänger im Straßenverkehr sind und somit zu den schwachen Verkehrsteilnehmern gehören, weist die CDU Worms-Heppenheim regelmäßig auf diese besondere Zeit hin. „Seit über 20 Jahren hängen wir Spannbänder an und über den Straßen auf“, erklärt der CDU-Vorsitzende Sebastian Kerber.
Auf diese Weise sagt die CDU Autofahrern in Worms-Heppenheim: „Bitte aufpassen!“, Foto: Sebastian Kerber
Autofahrer sollen so daran erinnert werden, dass es in dieser Zeit ganz besonders auf erhöhte Aufmerksamkeit und angepasste Geschwindigkeit ankomme. In diesem Jahr erhält die Warnung „Runter vom Gas!“ der Christdemokraten jedoch neuen Schwung: Der Ortsverband hat zwei neue Banner gekauft die jetzt wieder am Ortseingang sowie in der Ortsmitte auf den Schulanfang hinweisen. Die Aufschrift „Tempo runter, bitte! Schulanfang“ warnt davor, dass die Schulanfänger mit den Gefahren im Straßenverkehr noch nicht so vertraut sind. Kerber ist sehr zufrieden mit der Anschaffung: „Die lange Zeit, seit der wir diese Aktion regelmäßig zum Schulanfang durchführen, hatte am alten Material ihre Spuren hinterlassen, diese Banner waren sehr verblasst“, beschreibt der CDU-Vorsitzende Sebastian Kerber. Es sei gut, Autofahrern auf diese Weise zu sagen: „Bitte aufpassen!“, und zu besonderer Rücksicht zu bewegen. Deutschlandweit machen sich jedes Jahr 800000 Erstklässler auf ihren ersten Schulweg.


Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...